+
Im Namen ihrer Majestät: Royale Polizeikontrolle auf der A94. (Symbolbild)

007 lässt grüßen

Im Namen ihrer Majestät: Royale Polizeikontrolle auf der A94

  • schließen

Auf der A94 bei Dorfen ist ein Mann von der Autobahnpolizei aus dem Verkehr gezogen worden. Pikant: Nicht nur die Mühldorfer Beamten hatten Interesse an dem Rumänen.

  • Polizeikontrolle auf der A94.
  • Ein Rumäne hatte Pech.
  • Er wird in Großbritannien von der Polizei gesucht.

Dorfen - Einen guten Riecher hatte eine Streife der Autobahnpolizei Mühldorf, die am späten Dienstagabend (3. Dezember 2019) gegen 22.45 Uhr auf der neu eröffneten Autobahn A94 bei Dorfen einen VW Golf stoppte.

Royaler Suchbefehl: Rumäne in Großbritannien auffällig geworden

Bei der zufälligen Überprüfung des Fahrers, fiel den Beamten auf, dass sie einen größeren „Fang“ gemacht hatten. Für den Fahrer interessierte sich nämlich nicht nur die Autobahnpolizei.

Die Überprüfung der Personalien ergab, dass der Mann, der einen rumänischen Pass bei sich hatte, von den Justizbeamten des Königreichs Großbritannien gesucht wurde.

Video: Was bei Polizeikontrollen erlaubt ist

Auf A94 bei Dorfen: Gesuchter Rumäne zufällig aufgegriffen

Nachdem die geforderten Informationen festgestellt worden waren, ließ die Polizei den Mann wieder laufen. Die Polizei gibt die Daten nun an die britischen Behörden weiter. Diese können von Großbritannien aus nun geeignete Maßnahmen treffen und überlegen, wie sie im Falle des Rumänen weiter verfahren wollen.

Die Polizei in München wollte ebenfalls einen Autofahrer (90) kontrollieren. Der fuhr einfach weiter, ein Beamter konnte gerade noch zur Seite springen. Als der Rentner später gestellt wurde, reagiert er nicht gerade einsichtig.

Auf der A8 kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall. Demnach waren vier Fahrzeuge verwickelt. Die Autobahn wurde komplett gesperrt. Eine Frau hat auf einem Parkplatz in Esting  großen Schaden angerichtet. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihren tonnenschweren SUV.

In Ebersberg hat das Foto eines Feuerwehrmanns viele Menschen berührt. Die Geschichte dahinter ist beeindruckend.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Am Flughafen München haben Zollbeamte zwei Türkinnen kontrolliert. Insgesamt neun Gepäckstücke stellten die Beamten sicher und dürften nicht schlecht gestaunt haben.
Beamten landen Coup am Flughafen: Passagierinnen mit „Luxus-Ware“ in neun Koffern abgefangen
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Hubertus-Vorsitzender Gerhard Zehetner hat seine erste Amtszeit perfekt gemeistert. Nach der einstimmigen Wiederwahl von ihm und seinem Vize Günther Eschbaumer in der …
Hubertus Fraunberg: Neuer Vorstandsposten und eine Rüge vom Gauschützenmeister
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Entschlossen und souverän präsentierte Manfred Lex, Bürgermeisterkandidat der CSU Moosinning,  sein Wahlprogramm. Der 64-Jährige hat klare Ziele für die Gemeinde. 
Moosinnings CSU-Bürgermeisterkandidat Manfred Lex: „Es gibt einen Weg, oder wir machen einen“
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?
Altbürgermeister und Ehrenbürger Herbert Knur war der Erste: Er griff sich eines der Formulare, die Helmut Babinger mitgebracht hatte, um abzuklopfen, wie viele …
Berglerns Bürger-Solarkraftwerk: Wer macht mit?

Kommentare