Unfall bei Dorfen

Sattelzug kracht in Auto - Fahrerin hat Glück

  • schließen

Einen Schutzengel an Bord hatte eine 21 Jahre alte Autofahrerin, die am Dienstagnachmittag einen schweren Unfall verurschte, aber nach ersten Erkenntnissen lediglich ein Schleudertrauma erlitt.

Bei ihrem Eintreffen mussten die Rettungskräfte mit einem deutlich schlimmeren Ausgang rechnen.

Andreas Diehm, Chef der Dorfener Polizei, berichtet, dass die Frau kurz nach 15 Uhr bei Pausenberg (Stadt Dorfen) mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2086 überqueren wollte. Dabei übersah sie den von links kommenden Sattelzug, der Vorfahrt hatte. Die Zugmaschine prallte in die Seite des Pkw. Dabei wurde die 21-Jährige eingeklemmt.

Die Feuerwehren aus Dorfen, Lengdorf und Watzling rückten an, um das Opfer zu befreien. Die Frau wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Der 26 Jahre alte Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Den Schaden beziffert die Polizei mit mindestens 10 000 Euro. Die Unfallstelle war einige Zeit komplett gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fliegender Wechsel zu den Nachbarn
Forstern Geschäftsleiterin im Rathaus wechselt nach Isen. Ihre Nachfolgerin heißt Petra Süsen.
Fliegender Wechsel zu den Nachbarn
Rad ohne Licht – das wird teuer
Etwa die Hälfte aller Radfahrer in Erding ist nachts mit mangelhafter oder ohne Beleuchtung unterwegs. Das haben die Beleuchtungs-Checks des ADFC vergangener Jahre in …
Rad ohne Licht – das wird teuer
Jamaica-Rum bringt Seemannschor in Schieflage
Mit einem fröhlichen Konzert im Fischers Seniorenzentrum feiert der Seemanschor sein 20-jähriges Bestehen.
Jamaica-Rum bringt Seemannschor in Schieflage
Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf
Bei diesem Einsatz der Feuerwehr war am Sonntag richtig viel Muskelkraft gefordert. Sie mussten ein Pferd im Oberföhringer Moos nahe Ismaning aus einem Sumpf ziehen. 
Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf

Kommentare