Starkregen

Schlammflut in Lappach

Dorfen - Die Regenfluten nehmen kein Ende und sorgen täglich für neue Katastrophenmeldungen. Glück gehabt haben gestern die Bewohner von Lappach bei Dorfen. In der Nacht von zum Sonntag haben Regengüsse eine Schlammflut auf der A 94-Baustelle ausgelöst, die sich ihren Weg bis in den gleich unterhalb liegenden Ort bahnte.

Der Dauerregen spülte aus einer Böschung beim „Schwammerl“ Erdreich ab. Die Schlammmassen strömten über kleine, völlig unzureichende Schutzwälle hinweg über einen Acker und die Ortsstraße nach Lappach. Ein kleines Rückhaltebecken schwappe über, hielt aber viel Schlamm zurück. Goldfische aus dem Becken lagen gestern noch auf der Straße. Die Wasserflut hatte mehrere große Leerrohrbündel über zweihundert Meter in einen Acker geschwemmt. Der Schlamm flutete einen Schuppen eines Bewohners. Die Anwohner fordern eine sofortige Verbesserung der Schutzmaßnahmen.prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Heute wird weltweit der Ohne-Bart-Tag gefeiert. Ein Grund, sich mit einem Barber in Erding über das haarige Phanömen zu unterhalten.
Glatt rasiert liegt nicht im Trend
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Sie sind die fleißigsten Sammler in ganz Oberbayern: Die Mitglieder der Krieger- und Soldatenvereine im Landkreis sowie die Soldaten des Fliegerhorsts Erding.
Mehr als 90 000 Euro gesammelt
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Auf ein gelungenes Jubiläumsjahr blickte der Fraunberger Gartenbauverein in der Generalversammlung zurück. Nach einem Gedenkgottesdienst trafen sich 70 der 132 …
Fruchtbare Arbeit für die Natur
Die Geburtshelfer der Demokratie
Ohne engagierte Ehrenamtliche würde kein Urnengang funktionieren. Bürgermeister Hans Schreiner hat nun Wahlhelfer geehrt. Die Auszeichnung soll ein Motivationsschub sein.
Die Geburtshelfer der Demokratie

Kommentare