Unfall Schachtenseeon
1 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
2 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
3 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
4 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
5 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
6 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
7 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.
Unfall Schachtenseeon
8 von 14
Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Abend auf der Staatsstraße Dorfen-Erding bei Schachtenseeon neun Personen, darunter fünf Kinder, zum Teil schwer verletzt worden.

Schwerer Unfall bei Schachtenseeon

BMW gerät auf Gegenfahrbahn: Neun Verletzte

  • Anton Renner
    vonAnton Renner
    schließen

Der Unfallhergang für den schweren Unfall auf der Staatsstraße Erding-Dorfen bei Schachtenseeon am Sonntagabend mit neun verletzten Personen, darunter fünf Kinder, ist geklärt.

Schachtenseeon – Wie die Dorfener Polizei meldet, ist ein 56-jähriger BMW-Fahrer aus Moosinning mit seinem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite geraten. Der BMW touchierte zunächst einen entgegenkommenden Fiat, ehe er frontal mit einem Ford zusammenstieß. Der Fiat-Fahrer hatte noch versucht, auszuweichen, und war in der Folge nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. 

Der Unfallverursacher sowie seine beiden Kinder (17 und 13 Jahre alt), die auf den Rücksitzen saßen, wurden leicht verletzt. Die beiden Insassen des Fiats wurden ebenfalls leicht verletzt. Der Ford-Fahrer kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Seine drei Kinder (12, 10 und 6 Jahre alt), die sich auf den Rücksitzen befanden, wurden leicht verletzt. Da mehrere Kinder bei dem Unfall beteiligt waren, wurde vorsorglich ein Rettungshubschrauber hinzugezogen. Da es jedoch glücklicherweise zu keinen schweren Verletzungen kam, konnte dieser wieder abrücken. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. 

Die Staatsstraße 20 84 war im Bereich der Unfallstelle für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 55 000 Euro geschätzt. Bei dem Verkehrsunfall waren die Feuerwehren Matzbach, Lengdorf, Kirch-asch und Eschlbach mit etwa 65 Hilfskräften sowie ein Großaufgebot des Rettungsdienstes eingesetzt. Den Unfallverursacher erwartet ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock-Diagnose für Maxima (8): So lebt die Kleine mit ihrer unheilbaren Krankheit
Schock-Diagnose für Maxima (8): So lebt die Kleine mit ihrer unheilbaren Krankheit
Ganze Klassen ohne Lehrer
Ganze Klassen ohne Lehrer
Aus eins mach zwei: Unten Acker, oben Energie
Aus eins mach zwei: Unten Acker, oben Energie
Sat.1-Kochshow „The Taste“: Goldener Stern für Lukas Weber
Sat.1-Kochshow „The Taste“: Goldener Stern für Lukas Weber

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion