Jede Menge Preise: Festwirt Peter Klotz, Organisator Sepp Hundegger und Bürgermeister Heinz Grundner (hinten, v. l.) ehrten die drei Sieger (vorne, v. l.) Klaus März (3.), Hermann Knaller (1.) und Franz Attenhauser. Foto: Weingartner

Dorfener Schafkopfmeisterschaft

Der Sieger ist der Knaller

Dorfen – Die Senioren räumten gestern Vormittag bei der Schafkopfmeisterschaft im Rahmen des Dorfener Volksfests kräftig ab. Chef-Organisator Sepp Hundegger meinte schmunzelnd: „Heute gibt’s eine Rentensonderzahlung.“

Seit 1978 ist Hermann Knaller bei Schafkopfrennen dabei, wusste der Spielleiter. Der Markt Schwabener Rentner holte sich Dorfens Schafkopfmeisterschaft 2016 und dazu die Siegprämie von 1000 Euro.

Insgesamt 256 Kartler spielten in 64 Schafkopfpartien zu je vier Spielern bei der beliebten Kartenschlacht des Erdinger/Dorfener Anzeigers. Gespielt wurde in zwei jeweils neu zusammengesetzten Runden. Dabei wurde um jedes „Auge“ (Punkt) gekämpft. Erfahrung war das eine, ein gutes Blatt das andere. Beides hatte Vorjahressieger Franz Attenhauser aus Finsing. Sechs gewonnene Solos und 46 Punkte reichten aber heuer nicht zum Sieg. Das beste Blatt richtig ausgespielt hatte Knaller. Er gewann seine acht Solos, hatte am Ende 55 Punkte und wurde damit klarer Dorfener Schafkopfmeister. Vergangenes Jahr waren noch 62 Punkte für Platz eins nötig.

Der souveräne Sieger Knaller freute sich über den 1000er als Siegprämie, die Bürgermeister Heinz Grundner überreicht hatte. Attenhauser nahm als Zweiter ein TV-Gerät mit, und der Dritte Klaus März (42 Punkte, 4 Solos) aus Erding bekam ein Fahrrad. Platz vier (42, 3) erreichte Ralf Königsbrügge aus Velden, Fünfter (41, 4) wurde Andreas Gruber aus Eitting. Auf Platz 19 (31 Punkte) landete mit Josef Greimel der beste Dorfener. Insgesamt gab es viele schöne Gewinne, die unter anderem von Dorfens Brauerei Bachmayer, den Festwirten sowie der Stadt und gesponsort worden waren.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starke Stimme für Kriminalitätsopfer
Raub, Überfall, sexueller Missbrauch, Mord: Verbrechen gibt es auch im Landkreis. Im Fokus stehen meist die Täter. Um die Opfer kümmert sich der Weiße Ring – nicht nur …
Starke Stimme für Kriminalitätsopfer
„Bedenkenlos genießen“
„In Erding ist die Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser langfristig gesichert. Man kann es bedenkenlos genießen.“ Dies versichert Christopher Ruthner, Geschäftsführer …
„Bedenkenlos genießen“
Sportlerwahl: Über 3500 Leserhaben abgestimmt
Das Wahljahr 2017 beginnt mit der allerschönsten Abstimmung: Unsere Leserinnen und Leser haben die Sportlerin und den Sportler sowie die Mannschaft des Jahres gekürt.
Sportlerwahl: Über 3500 Leserhaben abgestimmt
So viele Mitglieder wie noch nie
Besonders stolz auf die Jugendarbeit ist die Feuerwehr Moosinning. Diese will auch der neue Vorsitzende Robert Scharlach, der das Amt bei der Jahreshauptversammlung von …
So viele Mitglieder wie noch nie

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare