+
Umfallen unmöglich: Vergangenes Jahr war das Festival ein Publikumsmagnet.

Festival

Skolgarden geht erstmals bis 3 Uhr

Dorfen – Zwei Tage lang steht Dorfen ganz im Zeichen eines Musikfestivals für junge Leute. Auf dem Gelände der ehemaligen Schule in Oberdorfen findet am heutigen Freitag und morgigen Samstag das Skolgarden-Festival statt.

Ausrichter des Festivals mit elektronischer Musik ist die Eventagentur Kaayce, die aus Tobias Maier, Andreas Wagner, Quirin Brugger, Andreas Schweiger, Michael Hühns und Georg Pelkermüller besteht. Mit im Boot ist auch die Jugendpflege der Stadt Dorfen.

In diesem Jahr gibt es viele Neuheiten. Erstmals können auch 14- bis 16-Jährige feiern. Für sie gibt es unter dem Titel „Skolgarden – Young Generation“ am heutigen Freitag eine eigene Veranstaltung, die von 19 Uhr bis Mitternacht dauert. Für Musik sorgen „Circle of House“, „Jean Blanc“, „Thrpzntrm“, „Le Male“ und „Ohne Zusätze“.

Das Festival am Samstag beginnt um 16 Uhr. Über 20 DJs sorgen für gut elf Stunden Livemusik. Auf den Bühnen sind unter anderem „MYNGA“, „Monkeybrain“, „Sonnengruss“, „LEEX“, Markus Toepfer, „Tapetenwechsel“, „Max Mukkepuk“, „Sampé“, „Ramirez Trabajo“, „Circle of House“, Dan Grassler, „Barber & Cook“ sowie „Kool & Kabul“.

Neben der Mainstage (Hauptbühne) gibt es eine neue, zweite Bühne. Zudem wird ein 500 Quadratmeter großes Zirkuszelt aufgestellt. Und die wohl beste Nachricht für die jungen Leute: Erstmals dürfen über 18-Jährige in diesem Jahr am Samstag bis drei Uhr morgens feiern. Bislang war immer um Mitternacht Schluss. Zudem gibt es für die Festival-Besucher diesmal auch eine größere Auswahl an Speisen und Getränken, die laut Veranstalter „zu fairen Preisen verkauft werden“.

Aktuelle Infos zum Festival und zum Line-Up gibt es auf Facebook unter „Skolgarden 2016“ oder „Kaayce“. Festival-Karten gibt es an der Veranstaltungskasse.  ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
München - Erneut soll ein Flieger abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan bringen - diesmal von München aus. Der Protest gegen die Abschiebungen ist groß.
Proteste gegen Sammelabschiebung nach Afghanistan
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Erding unternimmt den nächsten Versuch, die Krähenplage in immer weiteren Teilen der Stadt in den Griff zu kriegen. Schon jetzt steht fest: Sonderlich erfolgreich wird …
Wie bei Hitchcock: Erding kämpft gegen Krähenplage
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern

Kommentare