Warnhinweis: Auf Zigarettenschachteln ist er Pflicht, auf Handys kein Thema.

Filmtipp 

Smartphone-Spaß für einen hohen Preis?

  • schließen

Machen Mobiltelefone krank? Der Dokumentarfilm „Thank you for calling“ erzählt davon, wie Forscher und Juristen nach Antworten suchen. Und wie die Industrie ihnen Steine in den Weg legt.

Dorfen – In Kino im Jakobmayer-Kulturzentrum wird der Film am heutigen Donnerstag und am Sonntag, 2. April, jeweils um 17.30 Uhr gezeigt. Nach der Sonntagvorführung gibt es ein Filmgespräch, veranstaltet vom Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte Erding, unterstützt vom Bund Naturschutz Dorfen und Taufkirchen-Holzland, sowie von der ÖDP Erding.

In kürzester Zeit hat sich die Mobiltelefonie weltweit als Kommunikationstechnologie durchgesetzt Daran haben Warnungen aus der Wissenschaft vor den Risiken der Strahlung nichts ändern können. Ist es möglich, dass sie trotz ihrer rasanten Verbreitung bei langdauerndem Gebrauch krebserregend ist? Geht es nach den Verbrauchern, nein. Denn der Markt wächst rasant, Handys und Smartphones gehähren zum Leben einfach dazu. Ja, glauben dagegen Kritiker. Und so rekonstruiert der Film anhand von Fakten, Insidern und spannenden Protagonisten eine groß angelegte Verschleierungstaktik und Wissenschaftsbeeinflussung durch die weltweite Telekommunikations- und Internetbranche, die zusammen mit der Luftfahrt- und Rüstungsindustrie wohl die derzeit größte wirtschaftliche Macht besitzt.

Thomas Kleber vom Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte, stellt sich anschließend den Fragen des Publikums. Neueste Informations-Materialien von Diagnose Funk, dem größten Umwelt- und Verbraucherschutzverband zum Schutz vor elektromagnetischer Strahlung liegen aus oder können erworben werden.

Im Filmgespräch werden Alternativen zum und Schutzmaßnahmen gegen zunehmende Mobilfunk- und Radarstrahlung diskutiert. Auch die gesundheitlichen Implikationen sollen nicht zu kurz kommen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtpark: Sanierung beginnt
Schweres Gerät in Erdings grüner Lunge: Diese Woche haben die Arbeiten für den zweiten Sanierungsabschnitt des Erdinger Stadtparks begonnen
Stadtpark: Sanierung beginnt
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der B 388 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei schnappte den Mann noch …
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung
Einigkeit, ob das ausgelagerte Schulhaus in Eichenried auch in Zukunft bestehen soll, herrscht unter den Gemeinderäten von Moosinning noch immer nicht. Sie nähern sich …
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung

Kommentare