+
Für langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt (v. l.): Thomas Kirmaier (25 Jahre), Kommandant Thomas Spreitzer, Christian Mayr, (25) Karl Empl (40), Vorsitzender Josef Englmeier (40), 2. Kommandant Andreas Mangstl, Bürgermeister Heinz Grundner und Kreisbrandmeister Rudolf Hohenadl.

Feuerwehr Zeilhofen

Sogar an Heiligabend im Einsatz

Die Feuerwehr Zeilhofen steht rund um die Uhr für volle Einsatzbereitschaft. Das war den Berichten in der Generalversammlung im Gasthaus Huber in Landersdorf zu entnehmen.

Zeilhofen – Neben Einsätzen bei einigen Großbränden waren die Aktiven bei einer steigenden Zahl von Verkehrsunfällen besonders im Nahbereich der Kreisstraße nach Erding und der Kreuzung der B 15 bei Scheideck mehrfach gefordert.

Sogar an Heiligabend leistete die Wehr bei einem Verkehrsunfall in Landersdorf Erste Hilfe und Ordnungsdienst. Dass die Truppe auch bei knapp einem Dutzend Fehlalarme in der Asylbewerberunterkunft Lindum, im Kreiskrankenhaus, Schulschwesternheim und in Schulen in Dorfen reagieren musste, mache die Aufgabe nicht leichter, berichtete Kommandant Josef Spreitzer.

Unter den 26 Einsätzen seien fünf größere Brände und zwei Nachschauen gewesen. Insgesamt hätten die Aktiven 320 Einsatzstunden geleistet sowie mehrmals an Kursen und an neun Übungen teilgenommen, berichtete Spreitzer. Auf den Brand nahe eines landwirtschaftlichen Anwesens in Dürneibach, bei dem gerade noch das Übergreifen auf Wohnhaus und Stallungen verhindert werden konnte, oder das Feuer im Hackschnitzelwerk der Stadtwerke in Rinning ging der Kommandant im Detail ein.

Von festlichen und geselligen Einsätzen wie Antonius- und Weinfest berichtete Vorsitzender Josef Englmeier. Erstmals sei auch wieder ein feuchtfröhlicher Vereinsausflug zum Sudelfeld durchgeführt worden. Der Erlös eines „Adventratsches“ von 300 Euro wurde dem Kinderhaus Oberdorfen gespendet. Ebenso spendeten die Feuerwehren anlässlich der Verleihung des Sozialpreises für die Feuerwehren 2000 Euro an Licht in die Herzen, das Leserhilfswerk der Heimatzeitung.

Den Dank der Stadt überbrachte Bürgermeister Heinz Grundner. Es sei gut, dass zehn Freiwillige Feuerwehren den Stadt- und Gemeindebereich flächendeckend überwachen. Er betonte, dass auch heuer für Brandschutz und Ausrüstung 300 000 Euro im Haushalt eingeplant seien. Gleichzeitig bat er, auch die Fehlalarme ernst zu nehmen.  br

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christian Büchlmann: „Ich fühle mich voll im Saft“
Christian Büchlmann, Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler, will bei der Kommunalwahl Amtsinhaber Hörmann in den Ruhestand schicken.
Christian Büchlmann: „Ich fühle mich voll im Saft“
Erzeugergemeinschaft Erding: Die Sorgen der Getreidebauern
Die Erzeugergemeinschaft für Qualitätsgetreide in Erding und Umgebung hat einen neuen Vorstand gewählt. Exportschwierigkeiten, Käferbefall und ein Unfall überschatten …
Erzeugergemeinschaft Erding: Die Sorgen der Getreidebauern
Seitenwind: Quadfahrerin (30) kommt von Fahrbahn ab - schwer verletzt
Der starke Wind ist vermutlich einer Quadfahrerin aus Wartenberger (30) am Sonntagnachmittag zum Verhängnis geworden.
Seitenwind: Quadfahrerin (30) kommt von Fahrbahn ab - schwer verletzt
Eine Frischhaltefolie, bei der die Natur durchatmet
Bei der Ausstellung „MCBW Start Up“ am Flughafen München gibt es spannende Exponate zu sehen. Bis zum 20. April können sie im Terminal 2 besichtigt werden.
Eine Frischhaltefolie, bei der die Natur durchatmet

Kommentare