+
Die stolzen Gewinner der Regionalausscheidung: Die Preisträger formierten sich zusammen mit den beiden Geschäftsführern der Flughafen München GmbH, Andrea Gebbeken (hinten, 3. v. l.) und Thomas Weyer (5. v. l.), sowie Wettbewerbsleiterin Kerstin Bräckle (2. v. l.) und der Leiterin der FMG-Konzernausbildung, Theresa Fleidl (l.), zum Gruppenbild. Mit dabei auch die Dorfener Gymnasiastin Sophia Streubel (vorne, 4. v. r.).

Jugend forscht

Sophia Streubel und die optimale Kickerfigur

  • schließen

Feierliche Ehrung für die besten Nachwuchstüftler des Regionalwettbewerbs München-Nord von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“. Mit dabei auch wieder, wie 2016, Sophia Streubel aus Dorfen.

Erding – Beim mittlerweile 15. Gastspiel am Münchner Flughafen hatten sich 114 junge Forscher zum kreativen Kräftemessen angemeldet. Insgesamt 72 Arbeiten aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathematik/Informatik, Physik und Technik wurden präsentiert.

Die innovativen Projekte wurden von 30 Juroren begutachtet und prämiert. Die besten Forscher erhielten ihre Auszeichnung von den beiden Geschäftsführern der Flughafen München GmbH (FMG), Andrea Gebbeken und Thomas Weyer. Darüber hinaus bekamen alle Wettbewerbsteilnehmer für ihr Engagement eine Urkunde und ein Patengeschenk der FMG.

Die 52. Ausgabe des bundesweiten Wettbewerbs steht unter dem Motto „Zukunft, ich gestalte sie“. Das Bundesfinale findet in Erlangen und damit erstmals nach vielen Jahren wieder in Bayern statt. Mit dabei auch wieder Sophia Streubel, Schülerin am Gymnasium Dorfen. Sie gewann im Fachgebiet Technik, Kategorie Schüler experimentieren, mit dem Thema: „Die optimale Kickerfigur“. Mit dem Thema „Kann man beim Spielen mit einer Sanduhr schummeln?“ hatte sie bereits 2016 gewonnen.

Wolfgang Krzizok

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare