+
Beförderungen und langjährige Treue zur Feuerwehr: (v. l.) Kommandant Stefan Beham, Vereinsvorsitzender Günther Fichtner, Feuerwehrreferent Josef Wagenlechner, Kreisbrandmeister Rudi Hohenadl, Georg „Schurl“ Schweiger (40 Jahre Mitglied), Markus Kuliga (20), Hans Schweiger (50), Dominik Fichtner (10), stellvertretender Vereinsvorsitzender Christof Schweiger, Stefan Waxenberger (Oberlöschmeister), 2. Kommandant Tobias Brandl. 

Feuerwehr Dorfen

Spezieller Einsatz im Hemadlenzn-Gwand

Dorfen – Die Dorfener Stützpunktfeuerwehr ist nicht nur bei Notfalleinsätzen aktiv. Vereinsvorsitzender Günther Fichtner hat in der Generalversammlung von zahlreichen Veranstaltungen berichtet, die den guten Zusammenhalt und die Kameradschaft unter den insgesamt rund 150 aktiven und passiven Mitgliedern aufzeige.

Fichtner erinnerte an den ganz speziellen „Hemadlenzn-Einsatz“ bei der Maibaum-Aktion des Radiosenders Antenne Bayern in Dorfen. Die ganze Stadt war gefordert, um den Maibaum auszulösen. Auch die Dorfener Feuerwehr war dabei und mit allen Einsatzfahrzeugen in der Stadtmitte mit der geforderten Dorfener „Hemadlenzn-Dienstkleidung“ (weiße Nachtgewänder) angetreten.

Eine schöne Sache für Jung und Alt sei wieder das Lampionfest und auch das zweite Weinfest am Gerätehaus gewesen, berichtete der Vorsitzende. Dorfens Feuerwehr pflegt dazu regelmäßig den Kontakt zu ihrer Patengruppe im Wohn- und Pflegeheim für Menschen mit Behinderung der Barmherzigen Brüder in Algasing. Die Algasinger waren als Gäste eingeladen und hatten wieder „viel Spaß und Freude“ bei der Nikolausfeier im Feuerwehrhaus.

Dorfens Kreisbrandmeister Rudi Hohenadl berichtete vom Umbau der Atemschutzwerkstatt und der Schaffung weiterer Büroarbeitsplätze. Veränderte Anforderungen an die Hygiene und Wartungsabläufe hatten es notwendig gemacht, die Atemschutzwerkstatt im Gerätehaus – Baujahr 1996 – an den Stand der Technik anzupassen. Dazu wurde die Atemschutzwerkstatt erweitert. Weil zusätzlicher Raumbedarf auch für die EDV sowie die Arbeit der hoch engagierten Jugendwarte Jan Smolko jun. und Bastian Brugger nötig waren, wurden neue Büros und Arbeitsplätze in der ehemaligen Wohnung im Feuerwehrhaus geschaffen.

Am Ende gab es dann noch herzliche Glückwünsche und ein Dankeschön des Vereinsvorsitzenden für langjährige Vereinstreue. Fichtner überreichte eine Urkunde an Hans Schweiger (50 Jahre), Georg Schweiger (40), Georg Ostermeier (30), Markus Kuliga (20) und Dominik Fichtner (10). Kommandant Stefan Beham gratulierte noch Stefan Waxenberger und sprach seine Beförderung zum Oberlöschmeister aus.  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nur Fairtrade-Bälle sind eine runde Sache
Erding - Pakistanische Frauen nähen die meisten Bälle zusammen. Oft erhalten sie pro Stück nur 50 Cent. Bei der Kinder-Uni erfuhren Mädchen und Buben von dieser …
Nur Fairtrade-Bälle sind eine runde Sache
Streitthema Nummer eins: Betriebskosten
Erding - Der Mieterverein Erding ist auch im 25. Jahre seines Bestehens gefragt. Fast 1500 Mitglieder vertrauen auf seine Kompetenz.
Streitthema Nummer eins: Betriebskosten
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Weniger Straftaten, mehr Zuwanderer - die Kriminalstatistik ist kein Argument für eine angebliche Überfremdung unserer Gesellschaft. Dennoch ist es richtig, den …
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare