Bahnausbau

Stadt soll Verkehrsplaner Vieregg engagieren

  • schließen

Die Bürgerinitiative Bahnausbau hat bei der Stadt beantragt, dass diese den Verkehrsplaner Martin Vieregg als fachlichen Berater verpflichtet.

Dorfen– Der Planer soll Dorfen unterstützen, dass beim Bahnausbau eine Troglösung verwirklicht werden kann. Das Honorar dafür liegt laut BI-Sprecher Georg Brandhuber zwischen 10 000 und 20 000 Euro. Vieregg soll schon im Vorfeld des Besuches des Petitionsausschusses des Bundestages tätig werden, um den Abgeordneten Fakten zum Bahnausbau aufzuzeigen. Brandhuber: „Der Ortstermin des Petitionsausschusses bietet eine herausragende- und wohl auch letztmalige Gelegenheit, die zerstörerische Fehlplanung der DB Netze zu verhindern.“ Die Aussage von Bürgermeister Heinz Grundner, die BI solle „den Ball flach halten“, sei „nicht zu veranworten“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Die Gnadenkapelle übte im Kinocafé in Taufkirchen viel Kritik. Trotzdem lautet die Devise20 Lebensfreude.
Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Die Liedermacherin Helga Brenninger aus Schwindkirchen stellte am Wochenende im E3-Eiskeller in Dorfen ihre neue CD vor. Die elf Songs sind von Lebensfreude geprägt.
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Die Gemeinde Ottenhofen will in Herdweg Bauland schaffen. Darum hat sie die Herausnahme von Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Sempt- und Schwillachtal beantragt. …
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt
Dorfen soll digitaler werden. Im Rahmen dieses von der Stadt geplanten Digitalisierungsprozesses hat der Förderkreis Dorfen in Zusammenarbeit mit Marketingfachwirt Georg …
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt

Kommentare