+
Große Hammer für kleine Schweine: Bürgermeister Heinz Grundner (M.), Förderkreis Stefan Tremmel (r.) und Sparkassen-Vertreter Gerd Buchholz beim Kassensturz.

SPENDENAKTION

Stadtschweine erstmals geleert

Dorfen – Die Dorfener „Stadtschweine“ sind erstmals „geschlachtet“ worden. Dabei handelt es sich um insgesamt 80 Porzellan-Sparbüchsen, die seit einem Jahr in Dorfener Geschäften aufgestellt sind.

„Gut für Dorfen“ ist das Motto der gemeinsamen Aktion von Förderkreis Dorfen und Sparkasse Erding-Dorfen. Das Geld wird im Rahmen des ISEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) der Stadt Dorfen in Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt gesteckt, die dann auch den Bürgern zugute kommen.

Nach der erstmaligen Leerung der Sparschweinderl haben Sparkassenmitarbeiter 1780 Euro gezählt, berichtete der Leiter der Dorfener Sparkassen-Hauptgeschäftsstelle, Gerd Buchholz. „Auch uns liegt es am Herzen, dass die Innenstadt belebt wird.“ Die Sparkasse hat die Zwischensumme daher auf 2000 Euro erhöht.

Als eine „Aktion von Bürgern für Bürger“, bezeichnete Bürgermeister Heinz Grundner die „Stadtschweine“, weil damit „Aktionen und Investitionen für Bürger unterstützt werden“. Der Förderkreisvorsitzende Stefan Tremmel appellierte, „weiter fleißig die Stadtschweinderl zu füttern“. Die aktuelle Summe werde rückwirkend für die bereits erfolgte Graffitti-Sprayer-Aktion zur Verschönerung von Stromverteilerkästen und die aufgestellten Bänke in Stadtzentrum verwendet.  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lindenallee zum Sterben verurteilt
Der Landkreis besitzt entlang der geschützten Lindenallee nur einen schmalen Grünstreifen. Zu schmal für einen dauerhaften Erhalt, sagen die Experten vom Staatlichen …
Lindenallee zum Sterben verurteilt
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Martina Schwarzmann stellte in einer Vorpremiere dem Dorfener Publikum ihr neues Programm „genau Richtig“! vor. Für die Geschichten aus ihrem Alltag erntete sie viel …
Bekenntnisse einer Rabenmutter
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Trotz der zum Oktoberfest angekündigten verstärkten Alkoholkontrollen sind am Mittwoch drei alkoholisierte Oktoberfestbesucher betrunken nach Hause gefahren.
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding
Die rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erdinger Finanzamts bekommen eine neue Chefin. Dr. Sabine Mock (44) folgt auf Leitenden Regierungsdirektor Josef …
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding

Kommentare