Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen
Dorfens beste Abiturienten (vorne, v .l.): Andreas Erhard, Lisa Deuschl, Franziska Krieger; (Mitte, v. l.): Julia Löbmann, Susanne Schneider, Johann Streubel; (hinten, v. l.): Michael Loipführer, Juliane Silbernagl, Miriam Gradl. Foto: Weingartner

Gymnasium Dorfen

Mit 16 das Abi in der Tasche

Am Dorfener Gymnasium wurden gestern die Abi-Noten bekannt gegeben. Johanna Streubel aus Dorfen hat eine Klasse übersprungen und jetzt mit 16 Jahren das Abi in der Tasche.

Dorfen – Oberstufenbetreuerin Silke Kröger sprach von einem „ganz normalen Abi“. Von den 115 angetretenen Abiturientinnen und Abiturienten müssen nur „ein paar ins Mündliche“. Es sei sehr erfreulich, dass wieder „viele sehr gute Noten haben“. Das Abi war „stressig aber normal“, erzählten die jungen Leute. Der Schulbeste, Michael Loipführer aus Wasentegernbach (1,1), will „noch a bisserl arbeiten und dann Informatik studieren“. Susanne Schneider aus Inning (1,2) will ab Herbst Zahnmedizin studieren. Juliane Silbernagl aus St. Wolfgang (1,3) geht ins Ausland mit „Work and Travel“ und schaut dann, „was ich studiere“. Julia Gradl (1,3) macht ein freiwilliges soziales Jahr und „will dann irgendwas studieren.“ Andreas Erhard aus Taufkirchen (1,4), „reist rum“ und studiert ab Oktober Jura. Ein Jahr Auszeit gönnt sich Lisa Deuschl aus Isen (1,4), um dann im Dualen Studium Diplom-Verwaltungswirtin zu werden. Johanna Streubel (1,5) will „erst Pharmazeutik und dann vielleicht was anderes studieren“. Franziska Krieger aus Schwindegg (1,5), „reist a bisserl rum“ und macht danach ein Praktikum bei BWM. Und Julia Löbmann aus Dorfen (1,5) nimmt sich „ein Jahr Pause“, und will dann Wirtschaftspsychologie studieren.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Kabelloses und kostenloses Internet: Die Stadt Erding will im Bereich des Schrannenplatzes einen Wlan-Hotspot errichten lassen. An welchen Standorten genau Passanten mit …
Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Er realisierte die größte Therme der Welt - und das ohne einen Cent öffentliche Gelder. Ein Porträt über Josef Wund, der am Donnerstag bei einem Flugzeugabsturz …
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Er hat die größte Therme der Welt gebaut. Der Gründer und Architekt der Therme Erding, Josef Wund, ist am Donnerstagabend bei dem Absturz einer Cessna bei Ravensburg …
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Wutausbruch wegen Mehrkosten
Den Bericht von Architekt und Bauleiter ließ Christian Pröbst noch über sich ergehen, dann platzte es aus ihm heraus. „Ich bin stocksauer“, rief der 3. Bürgermeister in …
Wutausbruch wegen Mehrkosten

Kommentare