Gut getroffen: Eingerahmt von 1. Vorsitzenden des Kreisjagdverbands Erding, Thomas Schreder (r.), und seinem Stellvertreter Klaus Hildebrandt (l.) präsentierten sich die Teilnehmer des Schieß-Wettbewerbs. Foto: (Franz Streibl)

Kreisjagdverband Erding

Auf der Tontauben-Pirsch

Landkreis – Die besten Tontaubenschützen des Kreisjagdverbandes Erding hatten sich – wie jedes Jahr – auf der Schießanlage in Osendorf eingefunden. Dort wurde ermittelt, welche Hegegemeinschaft des Kreisjagdverbandes Erding die besten Schützen stellt.

Nachdem den ganzen Vormittag eifrig geschossen wurde, stand mittags des Ergebnis fest – mit keiner großen Überraschung: Wieder einmal wurde die Hegegemeinschaft Erding West Sieger, gefolgt von den Hegegemeinschaften Erding Süd, Isen und Taufkirchen.

Bester Einzelschütze war einmal mehr Saul Walter, der alle 30 Tauben traf, dicht gefolgt von Josef Pfanzelt, Christoph Benkert und Gottfried Anderka.

Auf die Sieger warteten wertvolle Preise. Auch Kreisvorsitzender Thomas Schreder und sein Stellvertreter Klaus Hildebrandt beteiligten sich am Schießen.

(Franz Streibl)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Die Parkplatznot am Dorfener Bahnhof eskaliert. Die Stadt soll weitere Parkplätze bauen, fordert beispielsweise die ÜWG. Zusätzliche Stellplätze dürfen aber nicht mehr …
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Der Stadtrat von Erding  hätte dem Probebetrieb einer Fußgängerzone zustimmen sollen, um das Projekt dann zu beerdigen. Nun wird die Quartalsdebatte weitergehen, meint …
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan

Kommentare