Gut getroffen: Eingerahmt von 1. Vorsitzenden des Kreisjagdverbands Erding, Thomas Schreder (r.), und seinem Stellvertreter Klaus Hildebrandt (l.) präsentierten sich die Teilnehmer des Schieß-Wettbewerbs. Foto: (Franz Streibl)

Kreisjagdverband Erding

Auf der Tontauben-Pirsch

Landkreis – Die besten Tontaubenschützen des Kreisjagdverbandes Erding hatten sich – wie jedes Jahr – auf der Schießanlage in Osendorf eingefunden. Dort wurde ermittelt, welche Hegegemeinschaft des Kreisjagdverbandes Erding die besten Schützen stellt.

Nachdem den ganzen Vormittag eifrig geschossen wurde, stand mittags des Ergebnis fest – mit keiner großen Überraschung: Wieder einmal wurde die Hegegemeinschaft Erding West Sieger, gefolgt von den Hegegemeinschaften Erding Süd, Isen und Taufkirchen.

Bester Einzelschütze war einmal mehr Saul Walter, der alle 30 Tauben traf, dicht gefolgt von Josef Pfanzelt, Christoph Benkert und Gottfried Anderka.

Auf die Sieger warteten wertvolle Preise. Auch Kreisvorsitzender Thomas Schreder und sein Stellvertreter Klaus Hildebrandt beteiligten sich am Schießen.

(Franz Streibl)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftiger Streit in Asylunterkunft
Zugespitzt hat sich am späten Sonntagabend ein Streit in der Asylbewerberunterkunft in Hörlkofen. Mitglieder des örtlichen Helferkreises waren anwesend und konnten die …
Heftiger Streit in Asylunterkunft
Kindesentführung vereitelt
Schon wieder hat die Bundespolizei am Münchner Flughafen eine Kindesentführung verhindert.
Kindesentführung vereitelt
Vorstand plant Generationswechsel
Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Wartenberg blieb unverändert. Allerdings will man mit drei zusätzlichen jungen Beisitzern einen Generationswechsel …
Vorstand plant Generationswechsel
Bohrungen laufen
Die Vorarbeiten zum zweigleisigen Bahnausbau laufen: Derzeit wird auf der Bahnstrecke zwischen Markt Schwaben und Dorfen der Untergrund mit Bohrungen untersucht
Bohrungen laufen

Kommentare