Tödlicher Unfall

Lkw überrollt Radlerin

  • schließen

Traunreut/Dorfen – Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwochnachmittag in Traunreut ereignet, an dem auch ein Dorfener beteiligt war.

Wie die Polizei meldet, befuhr ein 62-jähriger Lkw-Fahrer aus Dorfen zum Unfallzeitpunkt mit seinem Sattelschlepper die Werner-von-Siemens Straße in Richtung Westen. An der Ampel musste er aufgrund der Rotphase anhalten.

Da der Lkw-Fahrer nicht ortskundig war, fragte er einen neben ihm haltenden Rollerfahrer nach dem Weg und wollte anschließend nach rechts in die Münchener Straße einbiegen. Zwischenzeitlich schaltete die Ampel auf Grün. Hierauf bog der Lkw-Fahrer laut Polizeibericht in die Münchener Straße ein, ohne auf eine Radfahrerin zu achten, welche ebenfalls bei Grün auf dem Radweg rechts neben dem Lkw die Münchener Straße geradeaus überqueren wollte.

Der Lkw erfasste die Radfahrerin mit dem rechten Vorderrad der Zugmaschine und überrollte sie. Der Laster kam wenige Meter nach dem Zusammenstoß zum Stehen. Rettungsdienst und Polizei wurden zwar sofort verständigt, für die Radfahrerin kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer musste aufgrund des erlittenen Schocks vom Rettungsdienst des BRK sowie vom KIT der Malteser betreut werden. Polizei und Feuerwehr sperrten den Unfallort für mehrere Stunden ab. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Sicherstellung der Unfallfahrzeuge sowie ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an.

Wolfgang Krzizok

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine „mächtige Stimme“ für Forsterns Senioren
Die Generation 60plus hat in Forstern nun offiziell ein Sprachrohr. Am Mittwochabend wurde der erste Seniorenbeirat der Gemeinde gewählt. Dazu trafen sich 17 …
Eine „mächtige Stimme“ für Forsterns Senioren
A 94: „Ab nächstem Jahr wird es leichter“
Der Weiterbau der A 94 durch den Landkreis verläuft im Zeitplan. Im Gemeindegebiet von Buch am Buchrain wird heuer viel gebaut. Fertig werden soll die große Brücke über …
A 94: „Ab nächstem Jahr wird es leichter“
Viel buntes Weibervolk und ein Fußballstar
Volles Haus herrschte beim traditionsreichen Faschingskranzl der Frauengemeinschaft St. Johannes beim Mayr-Wirt. Am Mittwochabend tummelte sich dort ein buntes …
Viel buntes Weibervolk und ein Fußballstar
„Kampfmittel verzögern Planungsablauf nicht“
Bezahlbarer Wohnraum ist in Erding Mangelware. Die Stadt hat südlich des Thermengartens zwischen Sigwolfstraße und Itzlinger Friedhof ein Baugebiet ausgewiesen, das ein …
„Kampfmittel verzögern Planungsablauf nicht“

Kommentare