Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote
+
Der Schutz der Alpen ist für Heiner Müller-Ermann durchaus auch eine Sache, die Dorfen betrifft.

SPD und Grüne

Vergeblicher Versuch, die Alpen zu retten

  • schließen

Was haben das Riedberger Horn im Allgäu und die Lärmschutzbereiche der Flughäfen Salzburg und München mit Dorfen zu tun? „Nichts“, sagen Bürgermeister Heinz Grundner und die CSU-Fraktion. „Sehr viel“, konstatieren SPD und Grüne im Stadtrat.

Dorfen – Wegen einer Teilfortschreibung für die beiden Bereiche im Landesentwicklungsprogramm (LEP) Bayern ist es im Stadtrat zu einer kurzen, aber heftigen Debatte gekommen.

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, zu der Fortschreibung keine Stellungnahme abzugeben. Das wollte Heiner Müller-Ermann (SPD) so nicht hinnehmen. Mit dem Bau einer Skischaukel am Riedberger Horn werde wertvolle Natur zerstört und damit insgesamt der Alpenplan gefährdet. Die Kommunen würden nicht umsonst an den Verfahren beteiligt. Wenn sich dazu niemand äußere, glaube die Staatsregierung am Ende, niemand habe etwas gegen die Skischaukel. „Der Alpenplan muss so bleiben, wie er 1972 beschlossen wurde“, konstatierte Müller-Ermann. Das sah auch SPD-Fraktionssprecherin Michaela Meister sowie die beiden Grünen-Rätinnen Dorette Sprengel und Ursula Frank-Mayer so.

Bürgermeister Heinz Grundner (CSU) erkannte dagegen keinen Sinn darin, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das müssten die betroffenen Gemeinden unter sich ausmachen. „Ich würde mich sehr bedanken, wenn andere Kommunen sich in Dorfener Angelegenheiten einmischen würden“, sagte der Stadtchef.

Müller-Ermann stellte daraufhin trotzdem den Antrag, dass die Stadt Dorfen in ihrer Stellungnahme einen Ausbau des Riedberger Horns ablehne und auf dem Bestand des Alpenplans bestehe. Der Antrag wurde mit 14:8 Stimmen abgelehnt. Die Stadt gibt folglich keine Stellungnahme ab.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto fliegt in Kiesgrube
Alkoholisiert hat sich am Donnerstagmittag ein Erdinger (47) ans Steuer seines Toyota Yaris gesetzt. Zwischen Eichenkofen und Tittenkofen verlor er Polizeiangaben …
Auto fliegt in Kiesgrube
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Ein der Polizei bekannter junger Erdinger ist am Mittwochabend im Drogen- und Alkoholrausch ausgeflippt.
Randale im Alkohol- und Drogenrausch
Felix aus Isen
Nicht nur die Eltern schauen zufrieden und glücklich aus, auch der kleine Felix. Der niedliche Bub hat sich mal kurz ins Land der süßen Träume verabschiedet und erlebt …
Felix aus Isen
Radfahrer schwer verletzt
Schwere Verletzungen zugefügt hat ein Autofahrer aus dem Kreis Erding einem Radfahrer bei einem Unfall in der Landeshauptstadt.
Radfahrer schwer verletzt

Kommentare