+
Spannende Unterhaltung wie Biertraglsteigen (im Bild Ruben Köver) gab es beim Somm erfest des Förderzentrums Dorfen.

20 Jahre Sonderpädagogisches Förderzentrum

Viele Spiele und eine meterlange Geburtstagstorte

20 Jahre Schulhaus hat das Sonderpädagogische Förderzentrum Dorfen gefeiert. Dazu richtete die Bildungseinrichtung ein Sommerfest aus.

Dorfen – Die Schulfamilie hat sich viel Mühe gemacht und zusammengeholfen, um hunderte Besucher bestens zu unterhalten und zu bewirten. Schüler und Lehrer hatten in einer eigenen Projektwoche zahlreiche Aktionen vorbereitet.

Bei herrlichem Sommerwetter begrüßte Schulleiterin Gabi Schober zum Festauftakt zahlreiche Gäste, unter ihnen Bürgermeister Heinz Grundner sowie Schul-, Familien- und Sozialreferent Michael Oberhofer. Auch sie verfolgten das bunte Programm auf dem Schulgelände. Spektakulär war etwa das lustige Kicken in Fußball-Ballons und spannend das Biertraglsteigen. Dabei hatte Ruben Köver 17 Kisten aufeinandergestapelt, ehe der Turm kippte. Verputzt wurde auch eine meterlange Geburtstagstorte.

Im Dezember 1991 hatte der Landkreis als Träger der Förderschule den Neubau einer Schule für erhöhten Förderbedarf für rund 100 Schüler in Dorfen beschlossen. Schulleiter war damals Franz Herbst, der dann im Juni 1997 die Einweihung des neuen Schulhauses mit seinem markanten Rundbau feiern konnte. Gabi Schober folgte 2000 auf Herbst als neue Schulleiterin. Mittlerweile gibt es die ganztägige Betreuung auf zwei Gruppen in der Offenen Ganztagesschule und zwei Gruppen in der verlängerten Mittagsbetreuung bis 16 Uhr.

Ein Förderverein wurde 2003 gegründet, und im Juli 2004 feierte das Förderzentrum offiziell seine Eigenständigkeit. Vorher gehörte die Schule zu Erding. Wegen Platzmangels wurde die Schule erweitert. Der Anbau konnte 2011 bezogen werden.  prä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„2 Wochen, 2 totgefahrene Katzen = sehr trauriges Kind. ‚Danke‘ an alle RASER“
Vier ihrer Katzen hat Inge Gora in den letzten 15 Monaten verloren – sie wurden alle überfahren. Nun mahnt die Lengdorferin mit Schildern die Autofahrer.
„2 Wochen, 2 totgefahrene Katzen = sehr trauriges Kind. ‚Danke‘ an alle RASER“
Wahlnachlese bei der SPD:  „In die Mitte der Gesellschaft“
Die SPD will wieder mehr das Gespräch mit den Bürgern suchen – und hofft darauf, verlorenes Vertrauen wiederzugewinnen. In Wartenberg steht ein kaum verändertes Team …
Wahlnachlese bei der SPD:  „In die Mitte der Gesellschaft“
Erdings Stadträte bleiben lieber offline
Erding - Wer Einblicke in die Erdinger Politik nehmen will, muss auch künftig die Sitzungen des Stadtrats besuchen. Die Veröffentlichung von Tagesordnungspunkten und …
Erdings Stadträte bleiben lieber offline
Verhaftung mit gezogener Waffe
Eine dramatische Szene hat sich auf offener Straße in Dorfen abgespielt. Polizeibeamte verhafteten am Donnerstagnachmittag am Wailtl-Tor in der Innenstadt mit gezogener …
Verhaftung mit gezogener Waffe

Kommentare