+
Der neue Vorstand des Rotary Clubs Dorfen (v. l.) mit Hans Baumgartner (Sekretär), Klaus-Peter Lutz (Schatzmeister Sozialfonds), Dr. Dirk Anders (Internationaler Dienst), Corinna Joswig-Hofmeister (Präsidentin elect), Josef Sterr (Präsident Sozialfonds), Fred Aigner (Internet), Hans Graßer (Präsident), Jürgen Holz (Rotary Foundation), Ingrid Vos (Öffentlichkeitsarbeit), Monika Hagl (Pastpräsidentin), Eberhard Wildgrube (Schatzmeister) und Michael Bulla (Berufsdienst).

Rotary Club Dorfen

Völkerverständigung und Umweltschutz im Mittelpunkt

  • schließen

Führungswechsel beim Rotary Club Dorfen: Hans Graßer ist der neue Präsident des weltweit verbreiteten Wohltätigkeitsclubs. Die rotarische Amtskette wurde Graßer von seiner Vorgängerin Monika Hagl überreicht.

Dorfen –Graßer ist in Dorfen kein Unbekannter. Er war von 2003 bis 2010 Leiter der Polizeiinspektion und engagiert sich schon lange als Diakon in den Pfarreien Dorfen, Oberdorfen, St. Wolfgang, Schwindkirchen und Schönbrunn.

Überregionale Bekanntheit erlangte er 2013 mit seinem Friedensmarsch, bei dem er von St. Wolfang über 4000 Kilometer weit zu Fuß nach Jerusalem pilgerte. Die Schwerpunkte seiner Präsidentschaft will Graßer in die Völker- und Religionsverständigung sowie den Umweltschutz setzen.

Wie bereits bekannt ist, wird der Rotary Club mit Baumspenden im Rahmen des weltweiten Projektes „Plant-for-the-Planet“ einen Beitrag für Umweltschutz leisten. Für das Weltklima zählen vor allem Wiederaufforstungsprojekte im Globalen Süden – dort wachsen die Bäume schneller, binden schnell mehr CO2. Deshalb wird nicht nur im lokalen Bereich eine Baumaktion stattfinden, sondern auch in Mexiko, unterstützt durch einen Zuschuss der internationalen Rotary Foundation.

Auch bewährte lokale Aktionen sollen fortgeführt werden: die Unterstützung sozialer Einrichtungen wie Nachbarschaftshilfe Dorfen, Zentrum Integration und Familie, Behindertenwohnheim Algasing sowie die Beratung für Bewerbungen und der Lesewettbewerb zur Förderung der Lesebegeisterung der Schüler. Ein Fixpunkt soll auch die Weihnachtstombola bleiben, über deren Erlös vor allem einheimische, aber auch internationale Projekte unterstützt werden. In zwei der ärmsten Länder der Welt erbringen die Rotarier einen Beitrag zur Linderung der Not von Kindern durch Förderung von Schulausbildung.

Die Zahngold-Aktion von Rotarier Dirk Anders soll wie in der Vergangenheit auch in Zukunft dem Sozialfonds größere Summen für die Nepal-Hilfe bringen: Das Krankenhaus in Dhulikhel verfügt mittlerweile über mehr als 200 Betten mit allen wesentlichen Abteilungen. Das Krankenhaus liegt rund 30 Kilometer nordöstlich der Landeshauptstadt Kathmandu, im Einzugsbereich leben etwa 1,9 Millionen Menschen. Die Bevölkerung ist größtenteils arbeitslos und daher sehr arm.

Zum Krankenhaus gehören 18 „Outreach Health Centers“, die weitab jeglicher ärztlicher Versorgung liegen und regelmäßig von einem Ärzte- und Schwesternteam zur Behandlung dortiger Patienten besucht werden.

Der Rotary Club Dorfen wurde vor 18 Jahren gegründet, aktuell gehören 44 Mitglieder, davon acht Frauen, aus Dorfen und der Region dem Club an.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viele Fragen
Seit zehn Jahren bietet die AOK Erding eine Pflegeberatung an. Seither fanden über 200 Beratungsgespräche statt, 230 allein im vergangenen Jahr, berichtet die …
Viele Fragen
Die Renaissance der Glasflasche
Der Stuttgarter Getränkehändler Hans-Peter Kastner hat Plastikflaschen komplett aus seinem Markt verbannt. Denn er hat genug von der Plastikflut. Außerdem ärgerte er …
Die Renaissance der Glasflasche
Fahndung nach S-Bahn-Grapscher: 17-Jährige in Erding belästigt
Nur noch raus: Eine 17-Jährige flüchtete am Mittwoch aus einer S2 Richtung München.  Nach dem Übergriff in Erding hielt die Polizei die S-Bahn in Poing an.
Fahndung nach S-Bahn-Grapscher: 17-Jährige in Erding belästigt
565 Unterschriften für einen Zebrastreifen
Max Gotz war sichtlich beeindruckt. Die Buben und Mädchen der Klasse 4 b der Grundschule Langengeisling haben Erdings Oberbürgermeister Listen mit insgesamt 565 …
565 Unterschriften für einen Zebrastreifen

Kommentare