Betreten verboten: Das Dorfener Jugendzentrum ist wegen Rattenbefalls derzeit geschlossen. Foto: Buchberger

Jugendzentrum Dorfen

Wegen Rattenbefall geschlossen

Dorfen – Die Stadt Dorfen hat das selbstverwaltete Jugendzentrum an der Jahnstraße wegen Rattenbefall vorübergehend geschlossen.

Wie Anita Feckl vom Ordnungsamt der Stadt auf Anfrage sagte, sei das Ausmaß des Befalls mit den Nagern noch nicht absehbar. Fest stehe bislang nur, dass eine lebende Ratte im Gebäude gesehen worden sei. Nicht zuletzt wegen des nahen Kindergartens habe sich die Stadt dazu entschlossen, das Jugendzentrum zu schließen und einen hauptberuflichen Schädlingsbekämpfer zu beauftragen. Dieser habe bereits Giftköder im Gebäude ausgelegt. Erst in einigen Wochen werde feststehen, ob sich mehr Ratten im Gebäude befinden und ob es zusätzlicher Maßnahmen bedarf. Die Jugendlichen haben sich laut Feckl kooperativ verhalten, und mitgeholfen, die Räume auszuräumen. Das Gebäude soll mindestens vier Wochen geschlossen bleiben. ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abgespaced! Neue Rutsche in der Therme Erding mit VR
Wer träumt nicht davon, einmal den Weltraum zu erkunden? Eine Rutsche in der Therme Erding macht das jetzt möglich - mit einer kleinen technischen Hilfe.
Abgespaced! Neue Rutsche in der Therme Erding mit VR
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Ein Stierherde ist einem Bauern aus dem Erdinger Raum entlaufen. Die Folge war ein fast 24-stündiger Einsatz, ein Stier musste an der A94 erschossen werden, zwei …
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Elisabeth Bachmaier ist klügstes „Känguru“
Erstmals haben 77 Schüler der Mittelschule Taufkirchen am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. Und das mit gutem Ergebnis.
Elisabeth Bachmaier ist klügstes „Känguru“
„Das politische Interesse ist bei den Frauen auf jeden Fall da“
Julia Manu bleibt Vorsitzende der Finsinger Frauen-Union. Das beschlossen die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung in der Pizzeria Italia Bella in Neufinsing.
„Das politische Interesse ist bei den Frauen auf jeden Fall da“

Kommentare