+
Steht seit 150 Jahren in Algasing: Die restaurierte Mariensäule wurde vom emeritierten Kardinal Friedrich Wetter (M.) gesegnet, un terstützt von (v. r.) Prior Frater Bernhard Binder und Pater Augustine Annikkattu.

Maiandacht in Algasing

Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes

Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht wurde im Kloster der Barmherzigen Brüder in Algasing gefeiert.

Algasing – Mit Kardinal Friedrich Wetter, dem emeritierten Erzbischof von München und Freising, war hoher geistlicher Besuch gekommen, um im Klostergarten die sehr schön restaurierte Mariensäule zu segnen.

Algasings Prior Frater Bernhard Binder und Geschäftsführer Günter Ducke freuten sich über die vielen Menschen, die zu der Maiandacht gekommen waren. Die Hausgemeinschaft der Barmherzigen Brüder, viele Bewohner der Ordenseinrichtung für Menschen mit Behinderung, die Nachbarn rund um das Kloster und auch Bürgermeister Heinz Grundner kamen zu Ehren Mariens in den Klostergarten, um gemeinsam die Maiandacht zu feiern. Auch Dorfens Stadtpfarrer Pater Janusz Gadek und Geistlicher Rat Johann Wieser, die Armen Schulschwestern aus Dorfen und Kloster Moosen sowie die Franziskanerinnen aus dem Kloster Armstorf wohnten der Andacht bei. Schön gestaltet wurde der Wortgottesdienst von den Kindern des Eibacher Kindergartens, und der Algasinger Kirchenchor sorgte für die musikalische Umrahmung der Andacht.

Den Segen für die Mariensäule spendete Kardinal Friedrich Wetter vor der Andacht, die der hohe Würdenträger mit dem Hausgeistlichen Pater Augustine Annikkattu gehalten hatte. „Die Mariensäule steht schon 150 Jahre“, sagte Kardinal Wetter. „Die Brüder haben sich unter den Schutz der Mutter Gottes gestellt.“ Mit dem Segnen der Statue, stelle sich die Klostergemeinschaft erneut unter den Schutz Mariens. Die Statue sei „ein Zeichen, Maria ist in unserer Mitte, und zwar immer und überall. Das Wichtigste, wo sie uns helfen soll ist, Maria führt uns zu Jesus.“

Die Ordensgemeinschaft der Barmherzigen Brüder hatte bei der Gründung der Klostereinrichtung die Mariensäule errichtet. Wind und Wetter hatten der Statue zugesetzt. Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre Behindertenhilfe Algasing wurde die Marienstatue gründlich hergerichtet und erstrahlt in neuem Glanz – mit neuem Segen von Kardinal Wetter. 

Hermann Weingartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl
Kinder basteln Eulen aus Heu
Eitting – Putzige Kameraden bevölkern jetzt Eittinger Gärten oder Hauseingänge. Dort platzieren die Kinder des Ferienprogramms ihre Eulen aus Heu, die sie bei Rosmarie …
Kinder basteln Eulen aus Heu
Besondere Bienenweiden
Langenpreising - In Langenpreising gibt es ganz besondere Blühflächen auf Gemeindegrund. Die Idee für diese Bienenweiden hatte Max Danner.
Besondere Bienenweiden

Kommentare