+
Anerkannte Flüchtlingsfamilien suchen dringend Wohnraum in Dorfen.

Flüchtlingshilfe dorfen

Wohnungen für anerkannte Asylbewerber gesucht

  • schließen

Die Flüchtlingshilfe Dorfen nimmt das kommende Weihnachtsfest zum Anlass für eine „Herbergssuche in Dorfen“. Gesucht werden Wohnungen für anerkannte Geflüchtete, die aus ihren bisherigen Unterkünften ausziehen müssen.

Dorfen – „Inzwischen sind Asylverfahren in vielen Fällen abgeschlossen und anerkannte Flüchtlinge müssen aufgrund behördlicher Aufforderung die Gemeinschaftsunterkünfte verlassen. Sie werden, regelmäßig mit Ankündigung einer möglichen Verlegung in eine andere Region, dazu aufgefordert, sich vor Ort eigene Wohnungen suchen. Insoweit ist die Suche nach Wohnungen eine der derzeit größten Herausforderungen für die Flüchtlingshilfe Dorfen. Der Mangel an bezahlbaren Wohnungen vor Ort dürfte sich zu einem der größten Integrationshindernisse entwickeln, da der geduldete Aufenthalt in den Unterkünften den Zustand einer außergewöhnlichen und behelfsmäßigen Unterbringung fortschreibt“, schreibt Michaela Meister vom Vorstand der Flüchtlingshilfe.

Vor allem Familien mit Kindern benötigten dringend normale Wohnverhältnisse. „Das Zusammenleben unterschiedlichster Menschen in den Unterkünften, die oft nicht die gleiche Sprache sprechen, teilweise schwer traumatisiert und aufgrund ihres ungewissen Schicksals oder drohender Abschiebung verzweifelt und depressiv sind, fördert soziale Spannungen, Entwicklungshemmnisse und Verhaltensauffälligkeiten“, klagt Meister. Soziale Arbeit im Sinne von Einzelfallhilfe und gesellschaftlicher Problemprophylaxe finde seitens der Unterbringungsbehörden in den Unterkünften nicht statt. Individuelle Unterstützung gerade psychisch schwer belasteter Personen, aber auch die Alltagsorganisation in allen Unterkünften und Konfliktinterventionen, leisteten ausschließlich ehrenamtliche Flüchtlingshelfer. Doch deren Grenzen der Belastbarkeit seien inzwischen erreicht.

Meister: „Um in unserer Gesellschaft Fuß fassen zu können, benötigen anerkannte Flüchtlinge jetzt dringend eine eigene Wohnung. Nur unter dieser Voraussetzung und mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer kann Integration gelingen. Aus diesem Grund wurden von der Dorfener Flüchtlingshilfe alle Immobilienkaufleute um Unterstützung angefragt. Aber auch alle Bürger in und um Dorfen werden gebeten, mit seriösen Angeboten und Tipps mitzuhelfen sowie unsere Flüchtlingsfamilien zu unterstützen. Aktuell werden bis zu zehn Wohnungen in Dorfen und im Umkreis gesucht.

Die Dorfener Flüchtlingshilfe steht übrigens unter neuer Führung. Der ansonsten sehr auf Öffentlichkeit bedachte Verein hat schon vor Wochen Heiko Altmann, Michaela Meister und Franz Leutner als gleichberechtigte Vorstände gewählt. Die Öffentlichkeit wurde darüber nicht informiert. Der bisherige Vorsitzende Adalbert Wirtz hat dem Vernehmen nach nicht mehr kandidiert, auch dessen Stellvertreter Michael Ahmend hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit zehn Jahren Herrin des Stadtturms
Seit zehn Jahren führt Doris Bauer (48) Gäste durch Erding und auf den Stadtturm im Herzen der Herzogstadt. Ein Interview.
Seit zehn Jahren Herrin des Stadtturms
Der Ottenhofener Pfarrsaal soll größer werden
Der Ottenhofener Pfarrsaal soll saniert und vergrößert werden. Von einem Veranstaltungsraum würde auch die Gemeinde profitieren.
Der Ottenhofener Pfarrsaal soll größer werden
Nina aus Ottenhofen
Ganz entspannt im Reich der Träume präsentiert sich hier die kleine Nina, das erste Kind der Familie Vanessa und Thomas Basler aus Ottenhofen. Das Mädchen kam am 17. …
Nina aus Ottenhofen
Rebekka Jaumann aus Hörlkofen: Im Namen von 220.000 Pfadfindern
Die Hörlkofenerin Rebekka Jaumann (18) durfte den Internationalen Preis des Westfälischen Friedens im Beisein von Bundespräsident Steinmeier entgegennehmen - …
Rebekka Jaumann aus Hörlkofen: Im Namen von 220.000 Pfadfindern

Kommentare