„The Spanish Guitar“: Florian David Blöchinger gastiert am Samstag im E 3-Eiskeller. 

Konzerttournee

Zwischen Dorfen und Los Angeles

Im E 3-Eiskeller ist normalerweise Partystimmung angesagt. An diesem Samstag gibt es sanfte Töne. Der Dorfener Gitarrist Florian David Blöchinger konzertiert um 19.30 Uhr unter dem Titel „The Spanish Guitar“.

Dorfen – Der Dorfener Gitarrenvirtuose hat heuer das „Festival de la Guitarra“ in Granada eröffnet – für einen so jungen Künstler eine große Ehre. Er spiele zusammen mit Größen wie José Luis Morillas, Antonio Marin Montero und Alexeo Khorev. Vor wenigen Wochen gab der 24-Jährige in Granada auch ein vielbeachtetes Konzert.

Im kommenden Jahr nimmt der Dorfener in Los Angeles eine CD auf. Und er geht auch auf Konzerttournee, neben Deutschland auch nach Asien, Amerika und Spanien. Seit kurzem hat Blöchinger, der gelernter Gitarrenbauer ist, in Dorfen seine eigene Gitarrenbauwerkstatt eingerichtet. „Ich bin rundherum glücklich“, sagt er.  ar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abistreich war nicht nur eine Gaudi
Viel einfallen lassen hatten sich die Dorfener Gymnasiasten für ihren Abistreich. Einige Aktionen kamen nicht so gut an. Es soll sogar zu Verletzungen gekommen sein.
Abistreich war nicht nur eine Gaudi
Vielseitig engagiert und hoch geschätzt
„Ich bin froh und zufrieden, dass ich gesund bin und noch arbeiten kann“, erzählte Maria Becker bei ihrer Geburtstagsfeier. Die bekannte und ehrenamtlich sehr engagierte …
Vielseitig engagiert und hoch geschätzt
Viel Holz und saurer Hammel
Der längste Tag des Jahres ist ein Grund zu feiern – auch in Moosen. Dort wird seit 1977 ein Sonnwendfeuer entzündet. Hunderte Bürger lassen sich das nicht entgehen.
Viel Holz und saurer Hammel
Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut
Vorsichtig waren die Junioren-Kicker nicht gerade. Diebe fanden beim Spiel im Sepp-Brenninger-Stadion ein Dutzend Smartphones und ließen sie mitgehen. Die Polizei …
Zwölf Handys aus Fußballerumkleide geklaut

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.