Geehrt wurden die 2020 ausgeschiedenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister (v. l.): Heribert Niedermaier, Franz Hofstetter, Hans Schreiner, Georg Wiester, Manfred Ranft, Johann Grandinger, Ursula Eibl, Kreisverbandsvorsitzender Hans Wiesmaier, Gerlinde Sigl, Landrat Martin Bayerstorfer, Cornelia Vogelfänger, Georg Els, Siegfried Fischer, Johann Peis und Peter Deimel.
+
Geehrt wurden die 2020 ausgeschiedenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister (v. l.): Heribert Niedermaier, Franz Hofstetter, Hans Schreiner, Georg Wiester, Manfred Ranft, Johann Grandinger, Ursula Eibl, Kreisverbandsvorsitzender Hans Wiesmaier, Gerlinde Sigl, Landrat Martin Bayerstorfer, Cornelia Vogelfänger, Georg Els, Siegfried Fischer, Johann Peis und Peter Deimel.

Ehrenabend

Ein Dankeschön für 246 Amtsjahre

Landersdorf – Es ist Tradition, dass nach der Legislaturperiode die ausgeschiedenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 26 Kommunen vom Kreisverband Erding im Bayerischen Gemeindetag in festlich-legerem Rahmen verabschiedet werden. Wegen der Corona-Pandemie musste dieser Ehrenabend mehrfach verschoben werden, jetzt traf sich die Gesellschaft am Freitagabend in Landersdorf im Gasthaus Huber.

Insgesamt waren vier Bürgermeisterinnen und elf Bürgermeister im April 2020 aus dem Amt ausgeschieden.

Schon beim Sektempfang gab es ein großes Hallo, man freute sich, wieder einmal persönlich miteinander zu sprechen. Als Kreisvorsitzender des Bayerischen Gemeindetages begrüßte Fraunbergs Bürgermeister Hans Wiesmaier die Gäste bei herrlichem Spätsommerwetter noch im Freien, ehe es in den Wirtssaal ging.

Landrat Martin Bayerstorfer hielt seine Laudatio kurz. Der Gemeindetag sei eine sehr wichtige Institution für den Austausch lokalpolitisch Verantwortlicher im Landkreis – von der Verwaltungs- bis zur Regierungsebene, hob er hervor. „Die ausgeschiedenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben sich über viele, viele Jahre mit Herz und Verstand zum Wohl ihrer Gemeinde, ihrer Mitbürger und ihres Landkreises engagiert, zumeist ehrenamtlich“, würdigte er ihr Engagement. Sich für seine Mitbürger einzusetzen, auf lokaler, Landes-, Bundes- oder EU-Ebene, sei „sicher nicht immer leicht. Und trotzdem haben Sie genau das getan“, lobte Bayerstorfer.

Er betonte auch, dass die Ausgeschiedenen zum Erfolg des Landkreises mit ihrem jahrzehntelangen Einsatz „maßgeblich“ beigetragen hätten. Für diese Leistungen sprach ihnen der Landrat seinen „tiefen, aufrichtigen Dank von ganzem Herzen“ aus.

Im Rahmen des Ehrenabends hatte Wiesmaier jeden einzeln verabschiedet und dabei die Leistungen, den Einsatz und die Verdienste für den Verband und in den Kommunen hervorgehoben. Es sei dem Verband „ganz wichtig, ein großes Dankeschön für das Tun und Wirken zu sagen“.

Die 15 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister – so viele wie noch nie – hätten zusammen 246 Amtsjahre absolviert, rechnete Wiesmaier vor. Viele der Geehrten engagierten sich zudem im Kreisverbandsvorstand und nahmen für den Kreisverband vielfältige Aufgaben in verschiedensten kommunalen Gremien, Aufsichtsräten, Arbeitskreisen oder Verbänden im Landkreis wahr. Als Erinnerung gab’s den Bayerischen Löwen des Gemeindetags.

Der Kreisverband treffe sich vier bis sechs Mal im Jahr, sagte Wiesmaier im Gespräch mit unserer Zeitung. Im „vorpolitischen Raum“ würden dabei aktuelle Themen diskutiert, Bürgermeister informiert und Wissen weitergegeben, etwa wenn sich neue Rechtsgrundlagen ergeben oder verändern. Wiesmeier betonte zudem, dass der Kreisverband die Zusammenarbeit mit seinen Bürgermeistern auch nach deren Ausscheiden schätze und pflege.

Verabschiedet wurden:

Heribert Niedermaier (CSU, 18 Jahre Bürgermeister in Hohenpolding), Franz Hofstetter (CSU, 24 Jahre Bürgermeister in Taufkirchen und auch 24 Jahre im BGT-Vorstand), Hans Schreiner (Freie Wähler, 18 Jahre Bürgermeister in Bockhorn und 12 Jahre im BGT-Vorstand), Georg Wiester (Gemeindefriede, 12 Jahre Bürgermeister in Eitting), Manfred Ranft (Freie Wähler, 12 Jahre Bürgermeister in Wartenberg, 12 Jahre im BTG-Vorstand und zuletzt sechs Jahre stellvertretender BGT-Vorsitzender), Johann Grandinger (Wählergemeinschaft Kirchberg, 24 Jahre Bürgermeister in Kirchberg, 18 Jahre BGT-Kassenprüfer), Ursula Eibl (Wählergemeinschaft Steinkirchen, 12 Jahre Bürgermeisterin in Steinkirchen und ebensolange BGT-Kassiererin), Gerlinde Sigl (CSU/Bürgerblock, 12 Jahre Bürgermeisterin in Lengdorf), Cornelia Vogelfänger (CSU, 18 Jahre Bürgermeisterin in Pastetten), Georg Els (Freie Wähler, 24 Jahre Bürgermeister in Forstern), Siegfried Fischer (Freie Wähler, 24 Jahre Bürgermeister in Isen) Johann Peis (CSU, 18 Jahre Bürgermeister in Neuching), Peter Deimel (Freie Wählergruppe, 12 Jahre Bürgermeister in Langenpreising). In Abwesenheit geehrt wurden: Pamela Kruppa (CSU, 12 Jahre Bürgermeisterin in Moosinning), Simon Oberhofer (Freie Wähler/ Berglerner Neue Wählergemeinschaft, sechs Jahre Bürgermeister in Berglern).

HERMANN WEINGARTNER

Auch interessant

Kommentare