SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
Zu Gast am Gymnasium: Pater Luis (r.) und Frater Bernhard.

Obdachlosen-Asyl

Einblick in die Welt des Elends

Einblick in das Leben in einem Obdachlosen-Asyl haben Schüler des Gymnasium Dorfen bekommen.

Dorfen – Ein Obdachlosen-Asyl im lateinamerikanischen Ecuador stand im Mittelpunkt eines Vortrags vor den sechsten Klassen des Gymnasiums Dorfen. Als Referent kam eigens aus Rom der bolivianische Pater Luis vom Orden der Barmherzigen Brüder, begleitet vom Prior des Klosters Algasing, Frater Bernhard Binder.

Pater Luis hat mehrere Jahre in dem Obdachlosenheim gearbeitet, in dem der Hospitalorden den Ärmsten der Armen Herberge gibt. Ein zweites Obdachlosenheim betreibt der Orden in San Diego. Täglich werden rund 300 Personen mit Essen, Unterkunft und Kleidung versorgt. Um die derzeitige Überbelegung des Heims in El Tejar abzubauen, ist ein Erweiterungsbau dringend nötig. Auch eine Optimierung der medizinischen Ausstattung wird angestrebt. Dafür baten Pater Luis und Frater Bernhard die Schüler am Ende um einen kleinen Obolus. Schließlich konnten sie den ansehnlichen Betrag von 335 Euro mitnehmen.  ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kleine Vierfach-Wunder der Bichlers
Gleich zwei Zwillingspärchen, jeweils ein Mädchen und ein Bub, hat Familie Bichler aus Oberhof bekommen. Der vierfache Nachwuchs bedeutet für die Familie vierfachen …
Das kleine Vierfach-Wunder der Bichlers
Ottenhofen macht Schluss mit Bücher-Schleppen zum Badestrand
Mit Tablet, E-Book-Reader, Smartphone oder Windows-Laptops können künftig über 31 600 Titel heruntergeladen werden. 
Ottenhofen macht Schluss mit Bücher-Schleppen zum Badestrand
Wahlkampf im Talkshow-Format
In einem Talk-Show-Format plauderte Natascha Kohnen (SPD) vor und mit knapp 70 Gästen. 
Wahlkampf im Talkshow-Format
Das neue Herz soll leiser schlagen
Wie der neue Reichenkirchener Dorfplatz ausschauen könnte, darüber informierten sich 50 Bürger bei einem Ortstermin. Geplant sind unter anderem leise Pflasterplatten.
Das neue Herz soll leiser schlagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.