Zu Gast am Gymnasium: Pater Luis (r.) und Frater Bernhard.

Obdachlosen-Asyl

Einblick in die Welt des Elends

Einblick in das Leben in einem Obdachlosen-Asyl haben Schüler des Gymnasium Dorfen bekommen.

Dorfen – Ein Obdachlosen-Asyl im lateinamerikanischen Ecuador stand im Mittelpunkt eines Vortrags vor den sechsten Klassen des Gymnasiums Dorfen. Als Referent kam eigens aus Rom der bolivianische Pater Luis vom Orden der Barmherzigen Brüder, begleitet vom Prior des Klosters Algasing, Frater Bernhard Binder.

Pater Luis hat mehrere Jahre in dem Obdachlosenheim gearbeitet, in dem der Hospitalorden den Ärmsten der Armen Herberge gibt. Ein zweites Obdachlosenheim betreibt der Orden in San Diego. Täglich werden rund 300 Personen mit Essen, Unterkunft und Kleidung versorgt. Um die derzeitige Überbelegung des Heims in El Tejar abzubauen, ist ein Erweiterungsbau dringend nötig. Auch eine Optimierung der medizinischen Ausstattung wird angestrebt. Dafür baten Pater Luis und Frater Bernhard die Schüler am Ende um einen kleinen Obolus. Schließlich konnten sie den ansehnlichen Betrag von 335 Euro mitnehmen.  ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boardinghaus neben Baumarkt
Ein Boardinghaus für insgesamt rund 400 Gäste will die Dorfener Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DGE) direkt an der A 94 im Gewerbepark Dorfen Südwest gegenüber dem …
Boardinghaus neben Baumarkt
Millionen-Loch im Finsinger Untergrund
Ein Dilemma offenbarte sich in der Finsinger Bürgerversammlung am Donnerstagabend in der sehr gut besuchten Gokart-Arena in Neufinsing. Nach sechsjährigem …
Millionen-Loch im Finsinger Untergrund
Der Vater von Erdings Einheit: Trauer um Gerd Vogt
Er hat monatelang gekämpft, er hat dem Tod noch viele Monate abgerungen. Nun schwanden seine Kräfte. Am Freitagvormittag ist Gerd Vogt gestorben. Der überaus beliebte …
Der Vater von Erdings Einheit: Trauer um Gerd Vogt
Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag
Als Mitgründerin des Hauswirtschaftlichen Fachservice Erding ist Maria Grasser über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Das dürfte ihr  bei der Bezirkstagswahl die …
Maria Grasser schafft es in den Bezirkstag

Kommentare