Pfiffige Lieder gab der Chor dACor-Isen zum Besten. Foto: Vogel

Eine Bühne für viele Stile

Erding - Miteinander Musik machen, gemeinsam Projekte auf den Weg bringen, sich gegenseitig zuhören, künstlerisch kommunizieren, eine Bühne für viele Stilrichtungen zu öffnen - diese Idee stand hinter der Musiknacht im Sonic. Andrea Traber hatte sie erstmals organisiert und in verschiedenen Besetzungen mitgestaltet.

Mit pfiffigen Liedern war ihr Chor dACor-Isen zu hören, den sie ebenso auf dem Klavier begleitete wie die Gesangssolisten Andrea Rable, Johanna Rüdiger und Christian Jäger. Außerdem hatte die im Landkreis beheimatete Jugendband Icebound Steps mit ihren Popsongs einen sehr gut besuchten Auftritt.

Zum Finale spielte die Jazzband Tenor Steps energetisch aufgeladene Eigenkompositionen. Zudem bot das Profiensemble ein Forum für den Jazz-Nachwuchs. So musizierten in zwei Stücken Carolin Braun (Klarinette) und Dominik Bart (E-Bass) von der KMS-Jazzband mit. 

Bilder: So war die Musiknacht im Sonic 

vev

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Föhn bläst den Winter weg
Wenn die Hemadlenzn in Dorfen unterwegs sind, ist das ein untrügliches Zeichen, dass der Winter bald vorbei ist. Mit der Verbrennung des Lenz wird der Winter …
Der Föhn bläst den Winter weg
Bagger schaffen Platz für 44 Wohneinheiten
Mit vier Monaten Verzögerung ging es los: Die Vilsarcade, das ehemalige m+m-Möbelhaus mitten in Taufkirchen, wird zerlegt.
Bagger schaffen Platz für 44 Wohneinheiten
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
Seit fast zehn Jahren treffen sich die Ortsbäuerinnen des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) aus den Ortsverbänden der Gemeinde Dorfen zum Frauenfrühstück.
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“
Das Dorfener Zentrum für Integration und Familie ist im sozialen Netzwerk der Isenstadt längst ein unverzichtbarer Baustein und leistet Integrationsarbeit auf höchstem …
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“

Kommentare