Pfiffige Lieder gab der Chor dACor-Isen zum Besten. Foto: Vogel

Eine Bühne für viele Stile

Erding - Miteinander Musik machen, gemeinsam Projekte auf den Weg bringen, sich gegenseitig zuhören, künstlerisch kommunizieren, eine Bühne für viele Stilrichtungen zu öffnen - diese Idee stand hinter der Musiknacht im Sonic. Andrea Traber hatte sie erstmals organisiert und in verschiedenen Besetzungen mitgestaltet.

Mit pfiffigen Liedern war ihr Chor dACor-Isen zu hören, den sie ebenso auf dem Klavier begleitete wie die Gesangssolisten Andrea Rable, Johanna Rüdiger und Christian Jäger. Außerdem hatte die im Landkreis beheimatete Jugendband Icebound Steps mit ihren Popsongs einen sehr gut besuchten Auftritt.

Zum Finale spielte die Jazzband Tenor Steps energetisch aufgeladene Eigenkompositionen. Zudem bot das Profiensemble ein Forum für den Jazz-Nachwuchs. So musizierten in zwei Stücken Carolin Braun (Klarinette) und Dominik Bart (E-Bass) von der KMS-Jazzband mit. 

Bilder: So war die Musiknacht im Sonic 

vev

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Dorfen: Das schönste Pokal-Aus aller Zeiten
Der TSV Dorfen hat das Pokal-Spiel gegen den TSV 1860 München verloren. Und doch hat er alles richtig gemacht.
TSV Dorfen: Das schönste Pokal-Aus aller Zeiten
Eine Madonna für Langenpreising
Der Langenpreisinger Josef Wurzer schenkt seiner Heimatgemeinde eine Schnitzarbeit. Sie ist der berühmten Stalingrad-Madonna nachempfunden.
Eine Madonna für Langenpreising
Feldspritze steht Kopf
Ein größeres Malheur ist einem Landwirt auf der Ortsdurchfahrt Moosinning passiert. Seine Feldspritze mit 2600 Liter Wasser  riss sich los.
Feldspritze steht Kopf
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Reine Muskelkraft war beim Pflug-Wettziehen im Rahmen des Oldtimer-Treffens der Feuerwehr Eicherloh gefragt.
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft

Kommentare