Pfiffige Lieder gab der Chor dACor-Isen zum Besten. Foto: Vogel

Eine Bühne für viele Stile

Erding - Miteinander Musik machen, gemeinsam Projekte auf den Weg bringen, sich gegenseitig zuhören, künstlerisch kommunizieren, eine Bühne für viele Stilrichtungen zu öffnen - diese Idee stand hinter der Musiknacht im Sonic. Andrea Traber hatte sie erstmals organisiert und in verschiedenen Besetzungen mitgestaltet.

Mit pfiffigen Liedern war ihr Chor dACor-Isen zu hören, den sie ebenso auf dem Klavier begleitete wie die Gesangssolisten Andrea Rable, Johanna Rüdiger und Christian Jäger. Außerdem hatte die im Landkreis beheimatete Jugendband Icebound Steps mit ihren Popsongs einen sehr gut besuchten Auftritt.

Zum Finale spielte die Jazzband Tenor Steps energetisch aufgeladene Eigenkompositionen. Zudem bot das Profiensemble ein Forum für den Jazz-Nachwuchs. So musizierten in zwei Stücken Carolin Braun (Klarinette) und Dominik Bart (E-Bass) von der KMS-Jazzband mit. 

Bilder: So war die Musiknacht im Sonic 

vev

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Kreißsaal öffnet im November
Neun Beleghebammen werden ab November im Klinikum Erding arbeiten. Der genaue Starttermin in der seit Juli geschlossenen Geburtsstation hängt aber noch von Bauarbeiten …
Der Kreißsaal öffnet im November
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Erding-Ebersberg in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der einzelnen Gemeinden für die …
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Erding-Ebersberg
Heuschneider-Schiff in stürmischer See
Die Gefahr ist digital. Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe online vom heimischen Sofa aus. Die Folge ist ein gnadenloser Preiskampf. Der ungleiche Wettbewerb …
Heuschneider-Schiff in stürmischer See
Eltern wünschen sich weniger Schließtage
Im Großen und Ganzen sind die Eltern mit der Kinderbetreuung im Kindergarten zufrieden. Das ergab jetzt eine Bedarfsumfrage.
Eltern wünschen sich weniger Schließtage

Kommentare