Messebesuch: Eine 8. Klasse der Grund- und Mittelschule Isen mit ihrem Klassenlehrer Udo Schillinger (3. v. r.) und Messeleiterin Daniela Steinhardt (l) in der Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt. Foto: fkn

Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt

Eine Messe rund um das Thema Ausbildung

Isen – Einblick ins Berufsleben hat die Raiffeisen-Volksbank Isen-Sempt Schülerinnen und Schülern mit einerAusbildungsmesse gegeben. Unternehmen aus der Region stellten sich dabei vor.

„Die mittlerweile etablierte Veranstaltung hat bereits vielen Schülerinnen und Schülern zu Praktika oder Ausbildungsstellen verholfen. Auch die beteiligten Firmen sind jedes Jahr aufs Neue sehr zufrieden mit der Messe“, heißt es von Seiten der Raiffeisen-Volksbank. Dies zeige sich an der hohen Zahl an „Stammgästen“ unter den Ausstellern. In diesem Jahr waren es 18 regionale Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, die ihre Ausbildungsangebote sowie die entsprechenden Berufsbilder präsentierten.

Weit über 100 Schülerinnen und Schüler nutzten die Ausbildungsmesse entweder um sich eine erste berufliche Orientierung zu verschaffen oder aber um bereits ganz konkrete Bewerbungen abzugeben. Am Vormittag informierten sich die Mittelschüler aus Isen im Rahmendes Unterrichts, während am Nachmittag viele interessierte Jugendliche aus der näheren und weiteren Umgebung – meist in Begleitung der Eltern – die Informationsstände der Firmen besuchten.

Erneut sehr gut angenommen wurde der Vortrag „Tipps und Tricks rund um die Bewerbung“ von den Personal-Spezialisten der Bank, die von vielen positiven und negativen Praxisbeispiele berichteten und den Zuhörern wertvolle Hilfestellungen im Bewerbungsprozess mitgeben konnten.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Ausbildungsmesse mehr denn je den Nerv der Zeit treffen. Der Ausbildungsmarkt hat sich in den letzten Jahren geändert und viele Bewerber können sich heute ihre Ausbildungsstelle aussuchen. Im Rahmen unserer Ausbildungsmesse haben beide Seiten – Firmen und Schüler – die Chance, mit dem ersten Eindruck zu überzeugen und beide Seiten nutzen diese sehr gerne“ erklärt Björn Vogt, Marketingleiter der Raiffeisen-Volksbank. Auch im kommenden Jahr gibt es laut Vogt wieder eine Ausbildungsmesse.  ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Nur noch ein Eingang offen
Viele Eltern sorgen sich, dass jeder unbemerkt in die Schule Finsing hinein könne. Der Schulverband reagiert darauf mit einem Sicherheitskonzept.
Nur noch ein Eingang offen
Eifersucht und Ehezoff
Nach zehn Jahren Pause, führte der Theaterverein Langengeisling in der Schulturnhalle Geisling, das bayerische Stück „Der Ehestreik“ vor. 
Eifersucht und Ehezoff
Viel Komik und ein bisschen Tragik
Der Theaterverein Isen bringt derzeit die Komödie „Eine ganz heiße Nummer“ auf die Bühne. Es gibt noch Restkarten für die gelungene Aufführung.
Viel Komik und ein bisschen Tragik

Kommentare