+
Das „sche schiach schaugade Brautpaar“ Tabäus von LVM und Magdaläna Humplmaxia (v. l.) stand bei der Eittinger Bettelhochzeit im Mittelpunkt. 

95 Jahre FC Eitting

Fest-Finale mit Gstanzl und Brautpaar

Ereignisreiche Wochen hat der FC Eitting hinter sich. Die Fußballer gerieten in der Rückrunde in arge Abstiegsgefahr, und gleichzeitig stand die 95-Jahr-Feier an. Dabei konnten sie auf viele erfahrene Helfer zurückgreifen.

Eitting – Pfarrer Philipp Kielbassa zelebrierte die Heilige Messe und motivierte die Fußballer zum entscheidenden Sieg zum Klassenerhalt. Der Ehrungsabend mit über 300 Ehrungen waren eine Mammutaufgabe, die Vorsitzender Fred Neudecker als Moderator aber mit Bravour meisterte. Kabarettist Thomas „Rix“ Rottenbiller unterhielt das Publikum über drei Stunden lang.

Schließlich gelang den Spielern der ersten und zweiten Mannschaft noch ein besonderes Highlight: Sie führten eine Bettelhochzeit auf. Zeit zum Üben fanden sie erst in der heißen Phase, als die Feierlichkeiten schon liefen, denn die Akteure waren tagtäglich beim Fest voll eingespannt. Das galt besonders für Reine Neudecker und Martin Huber. Sie hatten die 95-Jahr-Feier federführend vorbereitet, dafür eigens Urlaub genommen und nebenbei die Bettelhochzeit eingeübt, die am Pfingstsamstag im Festzelt zelebriert wurde.

Der Pfarrer (Martin Huber) zog mit seinem Ministranten (Fredi Neudecker) sowie dem Brautpaar Magdaläna Humplmaxia (Markus Humplmair) und Tabäus von LVM (Tobias Herrmann) in die Kirche (Festzelt) ein und kam gleich zur Sache: „Wir haben uns heute hier versammelt, um dieses sche schiach schaugade Brautpaar, die sich so saugreislich zurecht gmacht ham, zu vermählen.“

Das Bauernballett mit Initiator Tobias Herrmann sowie Maxi Klinger, Fabian Neudecker, Michi Schrödl und Michael Faltlhauser, begleitet vom musikalischen Multitalent Ernst Stockheim, bekam ebenfalls Beifall.

Ein beeindruckendes Debüt war der Auftritt von Christoph Röslmair als Gstanzlsänger (mit Co-Autor Reine Neudecker), denn die unzähligen Gstanzln hatten es in sich. Dabei wurde, teils hoch aktuell, der Dorfklatsch mit all seinen Gerüchten, Halbwahrheiten und auch Wahrheiten thematisiert.

Zur Stimmung im Festzelt trug auch die Musikantentruppe Hoglbuachan Sasdndengla aus Niederbayern bei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Am Gymnasium Dorfen ist von der Schulleitung eine von Schülern organisierte und auch von der Schule auch genehmigte politische Podiumsdiskussion kurzfristig untersagt …
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Erding - In der Erdinger Geschäftswelt endet zum Ende dieses Monats eine 66-jährige Familientradition: Ernst Howerka gibt seine drei Parfümerien ab. Der Betrieb an der …
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien

Kommentare