+
Mehr Zeit einplanen sollte man auf der Dauerbaustelle A 92. 

Autobahn München–Deggendorf 

Baustelle wechselt die Fahrbahn

Die Mammut-Baustelle auf der A 92 hat zu Wochenbeginn die Richtung gewechselt. Am Montag wurde zwischen den Abschnitten Wartenberg/Langenpreising und Erding/Flughafen der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn München umgelegt. Anschließend beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Autobahn in Richtung Deggendorf.

Eitting – Josef Seebacher von der Autobahndirektion Südbayern teilt mit, auch während der Bauzeit stünden in den Hauptverkehrszeiten in jeder Richtung wie bisher zwei Fahrspuren zur Verfügung. „Weil dennoch temporäre Verkehrsbehinderungen zu erwarten sind, empfehlen wir, ausreichend Zeitreserven einzuplanen“, sagt Seebacher.

Die Autobahndirektion Südbayern erneuert bis Ende des Jahres zwischen Erding und Moosburg-Süd die komplette Autobahn einschließlich Entwässerung. Fünf Brücken werden abgerissen und neu gebaut. Eine weitere Brücke wird saniert und verstärkt. Bis Anfang Juli sanieren die Bautrupps die Fahrbahn in Fahrtrichtung Deggendorf, anschließend bis Ende des Jahres die andere Fahrbahnseite.

Die alte Betonfahrbahn der A 92 hat laut Seebacher „das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und wird daher schrittweise in den nächsten Jahren auf kompletter Länge zwischen dem Flughafen und Dingolfing-Ost erneuert.“ Der Abschnitt zwischen Erding und Moosburg-Süd hat eine Länge von 6,1 Kilometer und kostet rund 20 Millionen Euro.

Um die Arbeiten bis Ende des Jahres abschließen zu können, wird auf der Baustelle rund um die Uhr gearbeitet. In den nächsten Jahren folgen die Nachbar-Abschnitte zwischen Moosburg-Süd und Isarbrücke Moosburg sowie zwischen Freising-Ost und Erding.


ws

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Die Gnadenkapelle übte im Kinocafé in Taufkirchen viel Kritik. Trotzdem lautet die Devise20 Lebensfreude.
Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Die Liedermacherin Helga Brenninger aus Schwindkirchen stellte am Wochenende im E3-Eiskeller in Dorfen ihre neue CD vor. Die elf Songs sind von Lebensfreude geprägt.
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Die Gemeinde Ottenhofen will in Herdweg Bauland schaffen. Darum hat sie die Herausnahme von Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Sempt- und Schwillachtal beantragt. …
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt
Dorfen soll digitaler werden. Im Rahmen dieses von der Stadt geplanten Digitalisierungsprozesses hat der Förderkreis Dorfen in Zusammenarbeit mit Marketingfachwirt Georg …
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt

Kommentare