Fesch gemacht für einen kleinen Auftritt: Über die 1000-Euro-Spende der Firma Belfor Europe freuen sich Robert (l.) und Carlos Schmidt (2. v. r.) mit Pony Rheingold vom Circus Feraro. Den Scheck überbrachten Rosemarie Stampfer (2. v. l.) und Susanne Klupski.
+
Fesch gemacht für einen kleinen Auftritt: Über die 1000-Euro-Spende der Firma Belfor Europe freuen sich Robert (l.) und Carlos Schmidt (2. v. r.) mit Pony Rheingold vom Circus Feraro. Den Scheck überbrachten Rosemarie Stampfer (2. v. l.) und Susanne Klupski.

Familienbetrieb durch Corona-Lockdown in Not – Schüler sammeln Lebensmittel, Firmen spenden Geld

Circus Feraro ist auf Hilfe angewiesen

  • vonDaniela Oldach
    schließen

Es sind schwere Zeiten für den Circus Feraro. Dem Familienbetrieb sind durch den Corona-Lockdown alle Einnahmen weggebrochen. Wann er wieder auf Tour gehen kann, steht in den Sternen. Doch es gibt auch Positives zu vermelden: Zahlreiche Bürger, Firmen und Vereine haben Familie Schmidt, die den Circus betreibt, unterstützt.

Eittingermoos - So haben die Eittinger Grundschüler Lebensmittelpakete für die 21-köpfige Familie gepackt. Tüten mit Essen und Hygieneartikel wurden ebenfalls abgegeben. Die ehrenamtlich tätigen „IsarHeazal“ haben Sachspenden und Heuballen für die Tiere ins Winterquartier an der Landkreisgrenze in Eittingermoos/Hirschau vorbeigebracht.

Einer, der sich unermüdlich engagiert hat, ist Paul Hilger aus Langengeisling. Der ehemalige Rektor der Eittinger Grundschule hat Lebensmittel- und Geldspenden gesammelt und oft moralischen Beistand geleistet.

Das Geld aber ist nach wie vor knapp, denn die Kosten laufen weiter. Strom muss bezahlt werden, die Tiere benötigen Futter oder die Fahrzeuge einen neuen TÜV. Zwar versuchen die Schmidts, viele Arbeiten selbst zu erledigen, aber alles ist nun mal nicht machbar. So sind Geldspenden weiter willkommen.

Das erfuhr auch Rosmarie Stampfer vor der Firma Belfor Europe aus Neufahrn (Kreis Freising). Unter den Mitarbeitern des Brandschaden-Sanierungsdienstes startete sie eine Sammelaktion. Dabei kamen 130 Euro zusammen. Das Unternehmen stockte den Betrag auf 1000 Euro auf. Groß war die Freude, als der Spendenscheck übergeben wurde.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare