Die Polonaise war für alle Gäste ein Spaß, auch für Bürgermeister Georg Wiester (M.). foto: albrecht

Fasching mit Lebenshilfe-Bewohnern

Eine große Feier der Gemeinschaft

Eitting – Eine Faschingsfeier für Menschen mit Behinderung – diese Tradition hält der Männergesangsverein Eitting schon seit 35 Jahren aufrecht. Die Gäste von der Lebenshilfe hatten bei der Einladung im Saal des Gasthauses Massimo bei Tanz, Krapfen und Vorführungen der Narrhalla eine Riesengaudi.

„Der Faschingsball ist super, mir gefällt hier alles. Im nächsten Jahr möchte ich unbedingt wieder kommen und tanzen“, sagte Erika Huster, Bewohnervertreterin des Wohnbereichs. Auch die übrigen Gäste waren sich einig: eine durch und durch gelungene Veranstaltung.

Anlässlich des ersten offiziellen Jahres der Behinderung 1981 lud der Männergesangsverein Eitting erstmals zwei Betroffene zu sich ein. Nachdem das so schön gewesen war, dachten sich die Sänger: Warum machen wir das nicht jedes Jahr? Also veranstalteten sie 1982 eine Faschingsfeier im Gasthaus Strasser – seitdem Jahr für Jahr und ab 2006 im Saal von Da Massimo. Dort war auch mehr Platz zum Tanzen.

Bei der 35. Einladung feierten alle wieder ausgelassen und mit bester Stimmung bei guter Musik vom Männergesangsverein unter der Leitung von Lorenz Adlberger sowie Stefan März am Keyboard. Das Highlight war die Darbietung der Narrhalla Erding mit Prinzenpaar, Garde und Hofstaat. Nach dem Narrhalla-Auftritt hatten alle Gelegenheit, mit dem Prinzenpaar und dem Hofstaat zu tanzen und nutzten diese ausgiebig.

Die Kosten der Veranstaltung teilen sich Gemeinde, Männergesangsverein und VdK-Kreisverband. Der Vorstand der Lebenshilfe Erding war vertreten durch den 2. Vorsitzenden und Geschäftsführer Randolf Gänger, Heinz Damaschke, Christine Kroh und Ursula Schwarz.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Sie sind recht umtriebige junge Mädls, die sich vor drei Jahren in der Dirndlschaft Hohenlinden-Pemmering zusammengefunden haben.
Feiern mit karibischem Lebensgefühl
Im Holz ist der Wurm drin
Zu kämpfen haben die Waldbesitzer im Landkreis Erding. Das wurde bei ihrer Jahreshauptversammlung wieder einmal deutlich. Vor allem der heiße Spätsommer hat dem Wald …
Im Holz ist der Wurm drin
BechErding: Mehrweg statt Müll
Erding - Mehrweg statt ex und hop: Im Landkreis Erding wackeln die Coffee-to-go-Becher!
BechErding: Mehrweg statt Müll
Warnung vor falschem Polizisten
Bislang war das Phänomen falscher Polizisten, die Bürger übers Ohr hauen wollen, vor allem aus München bekannt. Nun sind auch im Raum Erding mehrere Bürger von einem …
Warnung vor falschem Polizisten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare