Illegales Autorennen

Riskante Überholmanöver bei Tempo 160

  • schließen

Das hätte übel enden können: Zwei 21-Jährige sind mit ihren PS-Monstern über die Kreisstraße ED19 gerast. Zivilpolizisten filmten sie bei dem illegalen Autorennen.

Eitting – Bis zu 160 km/h schnell rasten am Samstag gegen 19.15 Uhr zwei 21-Jährige über öffentliche Straßen. Die jungen Männer aus München und Freising lieferten sich nach Angaben der Verkehrspolizei Freising ein Rennen.

Der BMW M2 und der Mercedes AMG C43, beide hochmotorisiert, starteten auf der Staatsstraße 2084 auf Höhe der Firma Krones in Attaching. Nach elf Kilometern auf der Kreisstraße ED 19 wurden die Raser bei Eitting von von einer Zivilstreife gestoppt.

Das zivile Einsatzfahrzeug war mit einer Videoanlage und einem geeichten Tacho ausgerüstet. Die Polizisten filmten schier Unglaubliches: Die beiden Autos fuhren mehrfach längere Zeit nebeneinander und versuchten sich gegenseitig zu überholen. Die Führerscheine der Rennfahrer wurden noch vor Ort zu beschlagnahmt. Die beiden werden wohl länger Zeit zu Fuß unterwegs sein.

Rubriklistenbild: © matteo NATALE - Fotolia

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Bike-Park wird umgebaut
Radsportverein Solidarität Wartenberg zieht zufrieden Bilanz.
Der Bike-Park wird umgebaut
Nach 5:0-Führung zittert sich Gebensbach zum 6:5-Sieg
Nach 30 Minuten führte der ESV Gebensbach 5:0 gegen den EV Berchtesgaden. Dann wurde es doch noch dramatisch, und am Ende der 60 Minuten sprang ein 6:5-Zittersieg (3:0, …
Nach 5:0-Führung zittert sich Gebensbach zum 6:5-Sieg
Uhr am Stadtturm steht still - Erdinger rätseln - Das steckt dahinter
In Erding scheint die Zeit stehen geblieben zu sein: Seit bald einer Woche stehen die Zeiger auf den vier Uhren am Stadtturm still.
Uhr am Stadtturm steht still - Erdinger rätseln - Das steckt dahinter
Bürgermeister fordern Millionen-Einsparung
Die Gemeinden wehren sich weiter gegen den 204-Millionen-Etat des Landkreises. In der zweiten Runde der Haushaltsberatungen am Montag im Bauausschuss des Kreistags …
Bürgermeister fordern Millionen-Einsparung

Kommentare