+
Eine Straße aus Gerste: Die FTO musste teils gesperrt werden, nachdem ein Gespann seine Ladung verloren hatte.

Fünf Feuerwehren im Einsatz

Tonnenweise Getreide verloren

  • schließen

Eitting - Ein Getreidetransporter hat am Mittwochnachmittag im nördlichen Landkreis ein Verkehrschaos ausgelöst.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor das Gespann tonnenweise Gerste. Fünf Feuerwehren und die Straßenreinigung waren stundenlang im Einsatz, um die Fahrbahnen zu säubern.

Das Fahrzeug war kurz nach 13 Uhr von der Kreisstraße ED 19 beim Kompostwerk Wurzer in Richtung Flughafen auf die Flughafentangente Ost aufgefahren. Auf der Brücke sowie auf der Anschlussstelle machten sich die ersten Tonnen Getreide selbstständig. Der Fahrer bemerkte das Schlamassel offensichtlich nicht. Denn er fuhr auf der FTO weiter in Richtung Flughafen. Auf der Erdinger Allee verlor er im Bereich der OMV-Tankstelle weitere Teile seiner Ladung.

Die Leitstelle Erding alarmierte die Feuerwehren Eitting, Berglern, Niederding, Erding und Langengeisling. Die Verkehrsteilnehmer brauchten viel Geduld.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Der kleine Wörther Gemeindeteil Wifling hat eine eigene Homepage. Darauf findet sich nicht nur allerlei Historisches, sondern auch aktuelle Termine – rund ums laufende …
Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Auf eigenen Wunsch wurde der Vorstand des Kinderschutzbundes Wartenberg verabschiedet. 
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Eine Äthiopierin (26) greift Asylhelferin und Somalier an. Dafür gibt es sieben Monate Haft auf Bewährung.
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Flächenfraß im Landkreis
Flächenfraß im Landkreis

Kommentare