Polizei 

Großbrand in Eichenkofen verhindert

  • schließen

Eichenkofen – Im letzten Moment ist am Dienstagvormittag in Eichenkofen (Stadt Erding) einen Großbrand verhindert worden.

Kurz nach 10 Uhr war im Bereich einer landwirtschaftlich genutzten Halle Qualm aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass aus unbekannter Ursache Heuballen Feuer gefangen hatten – mutmaßlich ein Schwelbrand wegen Überhitzung. Mit einem Lader wurden die Ballen ins Freie gebracht, berichtet Bodo Urban von der Erdinger Polizei. Gleichzeitig lief ein Großeinsatz an. Die Integrierte Leitstelle alarmierte sieben Feuerwehren, die Kreisbrandinspektion und den Rettungsdienst. Die Feuerwehren mussten nur noch die Ernte löschen. Durch das beherzte Eingreifen konnte ein Gebäudeschaden verhindert werden.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfen startet eine Klo-Offensive
Dorfen hat jetzt ein Klo-Konzept: 13 Gaststätten und Geschäfte in der Stadt stellen ab sofort kostenlos ihre „stillen Örtchen“ öffentlich zur Verfügung. „Nette Toilette“ …
Dorfen startet eine Klo-Offensive
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) kann sich vorstellen, die Trägerschaft des Frauenhauses ab 1. März 2018 vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zu übernehmen.
AWO-Frauenhaus-Trägerschaft: „Ja, aber“
Streit mit Nachbarn: AWO schließt Krippe
Die Arbeiterwohlfahrt schließt in Erding eine Kinderkrippe, weil es mit Nachbarn ständig Ärger gibt, der bis vor Gericht ging. Immerhin: Alle Kinder können in anderen …
Streit mit Nachbarn: AWO schließt Krippe
Wichtig fürs Leben: Kopf, Herz und Hand
Einen festlichen Abschluss bereitete die Mittelschule Dorfen den Abschlussschülern der 9. und 10. Klassen. Die aufwändig geschmückte Aula bildete den adäquaten Rahmen …
Wichtig fürs Leben: Kopf, Herz und Hand

Kommentare