+
Für ihre Treue zum Verein ehrten die Schützenmeister Max Klinger (l.) und Anton Angelhuber (r.) Martin Lenz und Adolf Süss (ab 2. v. l.).

Jahreshauptversammlung

100 Jahre Concordia Eitting: 2018 wird gefeiert

Eitting – Der Schützenverein Concordia Eitting feiert 2018 sein 100-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen dafür sind bereits gestartet.

Am 21. April ist der Festabend mit Ehrungen geplant, tags drauf wird das Jubiläum mit einem Festgottesdienst gefeiert. Um die Detailplanung kümmert sich ein Festausschuss. In diesem Zusammenhand stellte Schützenmeister Max Klinger in der Jahreshauptversammlung die neue Vereinskleidung vor, die eigens fürs Jubiläum angeschafft wird.

Schriftführerin Franziska Zollner gab zudem einen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr. Der Mitgliederstand ist demnach mit 159 Mitgliedern sehr stabil. Es gab zahlreiche Veranstaltungen wie den Skiausflug, der im fast voll besetzten Bus „eine Gaudi für alle“ gewesen sei. Beim Ostereierschießen konnten sämtliche 600 Eier ausgeschossen werden.

Über die sportlichen Aktivitäten und Erfolge der jungen Schützen berichtete Jugendleiter Markus Wiester. „Leider startet derzeit keine Jugendmannschaft im Rundenwettkampf des Schützengaus Erding“, erklärte er. Doch die Schützen beteiligten sich am Ferienprogramm der Gemeinde Eitting und verbrachten mit 15 Jugendlichen einen vergnüglichen Nachmittag im Schützenheim. Es wurden Spiele gespielt und auf verschiedene Scheiben geschossen.

Aktiv sind auch die Böllerschützen des Vereins, die sich an vielen Veranstaltungen beteiligt hätten. Hier gab in Vertretung von Franz Kreuzpointner Zweiter Schützenmeister Anton Angelhuber einen kurzen Bericht über die Aktivitäten.

Sportleiter Thomas Klinger konnte von den Ergebnissen der drei Mannschaften des Vereins im Rundenwettkampf berichten. Am Sektionsschießen in Berglern beteiligten sich 17 Schützen, „und es wäre wünschenswert, wenn beim diesjährigen Schießen in Gaden mehr Eittinger Schützen teilnehmen würden“. Auch die Beteiligung an den Schießabenden bemängelte der Sportleiter. Er forderte die Mitglieder zur regeren Teilnahme daran auf.

Ein Höhepunkt der Versammlung waren die Ehrungen verdienter Mitglieder. Sie erhielten nicht nur von Schützenmeister Klinger eine Auszeichnung für ihre langjährige Mitgliedschaft, sondern wurden auch von der 3. Gauschützenmeisterin Gabriele Gams mit der Ehrennadel des Bayerischen Sportschützenbunds (BSSB) ausgezeichnet.

Adolf Süss gehört dem Verein seit 50 Jahren an. Er ist zudem ein verdienter Concordia-Funktionär: Von 1977 bis 1989 war er vor allem als Jugendleiter sehr aktiv. Dafür gab’s vom Verein einen Geschenkkorb. Seit 25 Jahren hält Martin Lenz den Schützen die Treue, wofür er ebenfalls mit Urkunde, Vereinskrug und Ehrennadeln geehrt wurde.  gg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der neue Bierkönig kommt aus Eibach
„Die Masskrüge hoch“, schallte es am Donnerstagabend in der Dorfener Festhalle, denn auf der Bühne wurde der Bierkönig 2017 gesucht.
Der neue Bierkönig kommt aus Eibach
Ducke leitet jetzt vier Werkstätten
Die Behindertenhilfe der Barmherzigen Brüder wird sich neu strukturieren, um auf verändernde Situationen zu reagieren. Geschaffen wird eine Gesamtleitung für die vier …
Ducke leitet jetzt vier Werkstätten
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl

Kommentare