+
Im Graben neben der A 92 landeten die Anhänger und das Motorboot. 

Fataler Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Bootsunfall auf der A 92 nahe dem Flughafen

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

So ein Unfall passiert wahrlich nicht alle Tage: Auf der A 92 ist am Samstagabend ein Schiff verunglückt.

Eitting – Der Schleuderpartie war ein fataler Fehler beim Fahrstreifenwechsel vorausgegangen. Zeitweise war die A 92 in Richtung Deggendorf komplett gesperrt.

Die Verkehrspolizei Freising teilt mit, dass ein Autofahrer gegen 20.30 Uhr ein Gespann mit dem Schiff überholt habe. Er scherte zu knapp vor diesem ein, sodass sich beide Fahrzeuge touchierten. Dabei schaukelte sich der Anhänger auf. Auf ihm stand ein zweiter Trailer mit dem Motorboot. Beide schleuderten nach rechts von der Fahrbahn. Die Yacht riss sich los und landete am Wildzaun. Laut Polizei erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst fuhr sie ins Krankenhaus.

Nicht nur wegen des havarierten Bootes liegt der Schaden im fünfstelligen Bereich. Mehrere Fahrzeuge überfuhren die weit verstreuten Trümmerteile.

Die Feuerwehren Eitting und Erding sperrten die Fahrbahn, leuchteten die Unfallstelle aus, banden auslaufende Stoffe und leiteten den Verkehr über die Anschlussstellen Erding und Langenpreising um.  ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare