+

Unfall auf der A92

Wohnwagen zerstört

Eitting - Zu knapp eingeschert ist ein 38-jähriger Deggendorfer an einer Baustelle auf der A92. Die Quittung: Sein Wohnwagen ist jetzt Schrott.

Regelrecht zerfetzt wurde ein Wohnwagen gestern bei einem Unfall auf der A 92. Ein 38-jähriger Deggendorfer war am Nachmittag mit seinen Sprinter samt Wohnwagen auf der A92 Richtung München unterwegs gewesen, als ihm an einer Baustelle in Höhe Höhe Eitting ein verhängnisvoller Fahrfehler unterlief: Der Verkehr wurde dort über die Standspur geleitet, und der Deggendorfer scherte knapp vor dem Lkw eines 41-jährigen aus Eggenfelden ein, musste dann aber staubedingt bremsen. Der Trucker konnte ein Auffahren nicht verhindern. Der Wohnwagen wurde komplett zerstört. Die Fahrspur Richtung München war etwa eine Stunde gesperrt, und es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: 30 000 Euro.

Bilder: Wohnwagen nach Unfall völlig zerstört

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Die JU prägt und stiftet Identität“
Auf sechs Jahrzehnte Erfolgsgeschichte blickte Vorsitzender Alexander Attensberger bei den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Gründungsfest des JU-Kreisverbands zurück. 60 …
„Die JU prägt und stiftet Identität“
Betrunkener baut Unfall und flieht
Ein aufmerksamer Zeuge hat am späten Freitagabend dafür gesorgt, dass eine Unfallflucht rasch geklärt werden konnte.
Betrunkener baut Unfall und flieht
A 94-Brücke: Mann stürzt sechs Meter ab
Auf der Autobahnbaustelle bei Dorfen hat sich bereits am Freitag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein 34 Jahre alter Beschäftigter stürzte sechs Meter in die Tiefe.
A 94-Brücke: Mann stürzt sechs Meter ab
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale

Kommentare