1 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
2 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
3 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
4 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
5 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
6 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
7 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.
8 von 10
Ein betrunkener Autofahrer hat zwischen Berglern und Gaden im Landkreis Erding einen Unfall verursacht.

Verletzter bei Unfall in Gaden: Bilder

Ein betrunkener 45-Jähriger hat zwischen Berglern und Gaden die Kontrolle über seinen Audi A6 verloren. Er wurde eingeklemmt und verletzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

ED
Bilder: Mehrfamilienhaus in Klettham in Flammen
Bilder: Mehrfamilienhaus in Klettham in Flammen
Bilder: Mehrfamilienhaus in Klettham in Flammen
Dorfens „Regierungszentrale“ platt gemacht
Das Dorfener Rathaus ist Geschichte. Am Mittag ist auch die Fassade gefallen. Im Juni beginnen die Arbeiten für den Neubau.
Dorfens „Regierungszentrale“ platt gemacht
Bei Erding: Flüchtlinge in Lkw entdeckt
Bei einem Polizeieinsatz in Erding wurden am Montagabend mehrere Flüchtlinge auf der Ladefläche eines Lkw entdeckt. 
Bei Erding: Flüchtlinge in Lkw entdeckt
DeSchoWieda in der Erdinger Stadthalle: Bilder
DeSchoWieda in der Erdinger Stadthalle: Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion