Nicht ohne meinen Helm: Nur fürs Foto nahmen Taskin Akkay (l.) und Ali Dogan ohne Kopfschutz in den GoKarts Platz. Die Fahne schwang Bürgermeister Max Kressirer.

Elektro-Fahrspaß auf vier Rädern

Finsing - Heiße Reifen, aber ohne Lärm und Abgase: Am Samstag eröffnete die GoKart-Arena Neufinsing - die erste im Landkreis. Bis zu zwölf Elektrokarts können sich gleichzeitig ein Rennen liefern.

Jahrelang wurden im Sportpark Neufinsing Bälle geschlagen, doch das ist Geschichte. Die ehemalige Tennishalle ist jetzt eine GoKart-Arena. Dazwischen lag ein abgelehnte Nutzungsänderung in eine Paintball-Halle. Neu ist auch der Eigentümer. Die Familie Samweber/Scholz verkaufte das Areal am Steinfeld an Taskin Akkay. Unterstützung bekommt Akkay beim Betreiben der GoKart-Arena von Ali Dogan. Frank Scholz ist aber weiterhin im Fitnessbereich tätig und testete auch bei der offiziellen Einweihung die neuen GoKarts. Den Startschuss hatte Bürgermeister Max Kressirer gegeben. Er hatte zwar keine Kugel abgefeuert, sondern das traditionelle Absperrband durchschnitten und anschließend auch die schwarz-weiß karierte Fahne geschwungen.

Danach wurden die neuen Karts fleißig ausprobiert. Auch Kressirer, Altbürgermeister Heinrich Krzizok oder Gemeinderat Martin Hagn wagten eine Fahrt. Geschwindigkeiten bis zu 65 Stundenkilometer können geübte Fahrer erreichen. Enge und weite Kurven - von der 90-Grad-Kurve bis zur Haarnadelkurve - locken auf der Bahn. Doch ob Anfänger oder Profi: Fahren ist nur mit Helm erlaubt. Und bevor es losgeht, gibt es eine Sicherheitseinweisung. Alle 24 Karts, darunter auch ein Doppelkart, sind mit jeweils zwei Elektromotoren ausgestattet. Berühren, schneiden oder rammen, wie beim Autoskooter sind jedoch tabu. Mittels modernster Technik kann so per Computer die Geschwindigkeit eines Karts reduziert werden. Viele Besucher nutzten das Wochenende, um ein paar Runden zu drehen oder das Rahmenprogramm zu genießen. Für Kinder gab es eine Hüpfburg. Zudem locken auf dem 26 000 Quadratmeter großen Areal Mingolf, Tennis und ein Riesenkicker.

Einen virtuellen Vorgeschmack gibt es im Internet auf der Homepage www.gokartarena.de do

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Die Gnadenkapelle übte im Kinocafé in Taufkirchen viel Kritik. Trotzdem lautet die Devise20 Lebensfreude.
Motto: Über lächerliche Dinge macht man sich lustig
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Die Liedermacherin Helga Brenninger aus Schwindkirchen stellte am Wochenende im E3-Eiskeller in Dorfen ihre neue CD vor. Die elf Songs sind von Lebensfreude geprägt.
Musik aus dem „Kuaschdoistudio“
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Die Gemeinde Ottenhofen will in Herdweg Bauland schaffen. Darum hat sie die Herausnahme von Flächen aus dem Landschaftsschutzgebiet Sempt- und Schwillachtal beantragt. …
Widerstand gegen Bebauung am Moosweg
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt
Dorfen soll digitaler werden. Im Rahmen dieses von der Stadt geplanten Digitalisierungsprozesses hat der Förderkreis Dorfen in Zusammenarbeit mit Marketingfachwirt Georg …
Dorfen auf dem Weg zur digitalen Stadt

Kommentare