Unfall vor Aldi-Filiale in Langengeisling

19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer

  • schließen

Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.

Langengeisling - Bodo Urban, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Erding, berichtet, dass eine 19-Jährige am Steuer eines Mercedes E 350 CDI plötzlich einen Schwächeanfall erlitten habe. Sie verlor kurzzeitig das Bewusstsein und fuhr – ohne die Geschwindigkeit zu verringern – gegen einen geparkten VW Polo. Bei dem Rempler wurde niemand verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit mindestens 5500 Euro.

Die Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben laut Urban, dass die Frau bereits länger unter gesundheitlichen Problemen leidet. „Wir haben deswegen bei der Staatsanwaltschaft Landshut eine Anzeige wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs vorgelegt“, so der Polizeihauptkommissar.

Zudem wurde die Führerscheinstelle am Erdinger Landratsamt informiert. Die 19-Jährige muss nun den ärztlichen Nachweis erbringen, dass sie dauerhaft in der Lage ist, ein Fahrzeug sicher zu führen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

40 Prozent der Asylbewerber anerkannt
Fast 40 Prozent der Flüchtlinge in den Unterkünften im Landkreis sind anerkannt. Doch ohne eigene Wohnung bleiben sie als „Fehlbeleger“ in den Einrichtungen.
40 Prozent der Asylbewerber anerkannt
Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Gleich mehrere schwere Motorrad-Unfälle gab es im Freistaat. Zwei Menschen starben. Auch ein Biker aus dem Kreis Erding wurde schwer verletzt. 
Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Schlawindl begeistert Kinder mit bayerischem Rock
Das Trio Schlawindl aus Moosinning hat rund 250 Viert- und Fünftklässler der Grundschulen Inning, Moosen, Schröding und Taufkirchen sowie der Mittelschule Taufkirchen …
Schlawindl begeistert Kinder mit bayerischem Rock
Auch Forstern will die Deutsche Glasfaser
Auch die Gemeinde Forstern möchte vom Glasfaser-Ausbau durch die Firma Deutsche Glasfaser (DG) profitieren.
Auch Forstern will die Deutsche Glasfaser

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.