Pfiffige Gemeinschaftsleistung: Der Kinder- und Jugendchor Stella Cadente brachte zum 20-jährigen Bestehen unter der souveränen Leitung von Gertie Angermaier das Musical „Felicitas Kunterbunt“ auf die Bühne der Kreismusikschule.
1 von 19
Pfiffige Gemeinschaftsleistung : Der Kinder- und Jugendchor Stella Cadente brachte zum 20-jährigen Bestehen unter der souveränen Leitung von Gertie Angermaier das Musical „Felicitas Kunterbunt“ auf die Bühne der Kreismusikschule.
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Konzert Stella Cadente

Ein pfiffiges Musical zum 20. Geburtstag

Gleich mit fünf Aufführungen feiert der Kinder- und Jugendchor Stella Cadente aus Bockhorn sein 20-jähriges Bestehen. Die gelungene Premiere des Musicals „Felicitas Kunterbunt“ fand in der Kreismusikschule in Erding statt.

Erding – Mit schönen Stimmen, couragierten Auftritten, fetzigen Melodien, hinreißenden Kostümen, tollen Choreografien und einer ausgefeilten Bühnenshow feierte der Kinder- und Jugendchor Stella Cadente unter der souveränen Leitung von Gertie Angermaier sein 20-jähriges Bestehen.

Auf dem Programm standen das Familienmusical „Felicitas Kunterbunt“ und Walt Disney Highlights. Die Premiere der fünftägigen Aufführungsreihe wurde diesen Sonntagabend in der voll besetzten Kreismusikschule mit jubelndem Applaus aus der Taufe gehoben. Die weiteren Aufführungen finden im Bockhorner Pfarrheim statt. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es dort eine Zusatzvorstellung am Mittwoch, 18. April, um 18.30 Uhr.

Aufrichtige Freundschaft und gemeinschaftliches Handeln überwinden Hindernisse und schwierige Gefühle, sorgen für ein friedliches Miteinander. Das ist die Botschaft des Musicals „Felicitas Kunterbunt“, das per Zauberbuch in verschiedenste Länder führte. Die Kinder ließen zu den Musikzuspielungen mit ihrem frischen Gesang, markanten Tänzen, darstellerischer Spielfreude und originellen Einfällen Klangbilder in opulenten Bühnenszenerien entstehen. Die Zuschauer waren zu einer fantastischen Reise rund um die Welt eingeladen. Der kreative Schwung der jungen Akteure begeisterte das Publikum. Pfiffige Soloauftritte und fröhlicher Chorgesang bestimmten das Geschehen. Die ausgefeilte Lichttechnik trug zur magischen Wirkung des Musiktheaterspektakels bei.

Nach der Pause entführte der Jugendchor in die Musicalwelt von Walt Disney. Den Sängerinnen stand ein aufmerksames Instrumentalensemble zur Seite. Die Darbietungen bestachen durch ihren Schwung – eine lässige Hommage an die Freude, gemeinsam zu singen und die Musik in der szenischen Darstellung zu vermitteln. Im Wechsel von Solo- und Chorgesang hörte man bekannte Melodien aus „König der Löwen“, „Die Schöne und das Biest“, „High School Musical“, „Herkules“ und „Die Eiskönigin“. Man kann nur erahnen, wie viele Helfer auch im Hintergrund unermüdlich tätig waren, um das aufwändige Musikprojekt, das ganz locker daher kam, zu inszenieren. Mit sicherem Gespür fürs große Ganze hielt Gertie Angermaier die Fäden in der Hand.

Im Kinderchor von „Stella Cadente“ singen 48 Mädchen und Buben im Alter von sieben bis 13 Jahren. Der Jugendchor besteht aus 24 jungen Sängern. Pro Jahr absolvieren die beiden Chöre circa 30 Auftritte.

Vroni Vogel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Dorfen
Harte Kost,  hervorragend zubereitet
Alles andere als ein Wohlfühlstück brachten die Nachwuchsschauspieler des Unter-und Mittelstufentheaters des Gymnasiums Dorfen bei der Premiere am Dienstagabend auf die …
Harte Kost,  hervorragend zubereitet
Erding
Schüler machen Erding ein Stück schöner
Wie kreativ Schüler sein können, beweisen die Schützlinge der weiterführenden Erdinger Schulen bei der Aktion Stadtteilkunst. Mit sechs sehenswerten Kreationen …
Schüler machen Erding ein Stück schöner
Wörth
Bei Kuhmelken und Dreierlauf kommen alle ins Schwitzen
Ein originelles Fest mit Spiel und Spaß für die ganze Familie stellte die Gymnastikabteilung des Hörlkofener Sportvereins zu ihrem 40-jährigen Bestehen auf die Beine
Bei Kuhmelken und Dreierlauf kommen alle ins Schwitzen
Eitting
Sperrmüll fängt Feuer : Wieder ein Brand bei Umwelt Wurzer - Fotos
Zum vierten Mal binnen 14 Monaten hat am Sonntag bei Umwelt Wurzer in Eitting Sperrmüll gebrannt.
Sperrmüll fängt Feuer : Wieder ein Brand bei Umwelt Wurzer - Fotos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.