+
Freuen sich über die Sachspende (v. l.):  Schulleiterin Helma Wenzl, Gabriele Denk (Telekom) und Fördervereinsvorsitzender Johann Bauer.

Telekom-Spende 

20 Laptops fürs Anne-Frank-Gymnasium in Erding

  • Gabi Zierz
    vonGabi Zierz
    schließen

Das Anne-Frank-Gymnasium hat auf dem Weg zur digitalen Schule Unterstützung bekommen. Die Deutsche Telekom IT GmbH hat dem AFG jüngst 20 Laptops spendiert.

Erding– Das Anne-Frank-Gymnasium hat auf dem Weg zur digitalen Schule Unterstützung bekommen. Die Deutsche Telekom IT GmbH hat dem AFG jüngst 20 Laptops spendiert. Gabriele Denk hat sie an den Förderverein der Schule vermittelt und übergeben.

Die Sachspende kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn am AFG werden ab September die Schüler den Umgang mit Notebooks im naturwissenschaftlichen Unterricht vertiefen können. Seit einigen Jahren gibt es an der Schule mit dem „Mediencurriculum Digitalisierung“ ein pädagogisches Konzept für alle Fächer, um den Unterricht kontinuierlich an die Anforderungen der Digitalisierung anzupassen.

„Die Telekom unterstützt neben Projekten, die den Zugang zu digitalen Angeboten ermöglichen, auch gerne Projekte, die den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten für das Arbeiten in der digitalen Welt im Fokus haben, so wie dieses des AFG“, erklärte Denk bei der Übergabe. Die Laptops werden auf Kosten des Fördervereins mit den notwendigen Programmen bespielt, um sie künftig im Biologie- und Chemieunterricht einzusetzen.

Die Freude über die Laptops ist groß am AFG, insbesondere bei den Fachbetreuern Jürgen Rojacher und Harald Steinhofer. „Der LehrplanPlus des neuen G9 bietet viele Inhalte, um das Potenzial der digitalen Technik auszunutzen. Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe sollen in den Naturwissenschaften digitale Quellen auswerten und die dabei erhobenen und recherchierten Daten interpretieren und analysieren“, erklären die beiden Fachbetreuer. Dass dafür nun eigens Geräte zur Verfügung stehen, sei ein Riesengewinn.

Speziell im Biologieunterricht sollen häufig vorkommende Lebewesen mithilfe digitaler Nachschlagewerke bestimmt werden. Im Zentrum des Chemieunterrichts steht das Experiment, jedoch sind neben der Versuchsplanung und Durchführung auch die Protokollierung und Auswertung wichtig. Dazu soll eine digitale Messwert-Erfassung verwendet werden. Die Daten werden dann mithilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen ausgewertet. All dies werde dank der Spende nun möglich sein, freut man sich am AFG.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fetisch-Ausstellung in Erding: Alles, was einen in den Bann zieht
Besondere Objekte des Begehrens zeigt der Kunstverein Erding aktuell im Frauenkircherl. Dem Thema „Fetisch“ hat er eine Ausstellung gewidmet. Spannend!
Fetisch-Ausstellung in Erding: Alles, was einen in den Bann zieht
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Hans Schreiner: „Es war mir eine Ehre, in Bockhorn Bürgermeister sein zu dürfen“
36 Jahre lang war Hans Schreiner kommunalpolitisch aktiv, 18 Jahre als Bürgermeister von Bockhorn. Die Gemeinde dankt ihm mit der Ernennung zum Altbürgermeister. 
Hans Schreiner: „Es war mir eine Ehre, in Bockhorn Bürgermeister sein zu dürfen“
Prominente Unterstützung für den Schneider Hof
Der Tierschutz auf dem Schneider Hof in Kirchötting hat prominente Unterstützung bekommen: „Dahoam ist Dahoam“-Schauspieler Horst Kummeth besuchte den Gnadenhof.
Prominente Unterstützung für den Schneider Hof

Kommentare