+
Lob, Dank und Präsente gab’s für Anton Bichlmeier (M.). Schulleiter Dieter Link (l.) verabschiedete seinen Vize in den Ruhestand. Josef Kressirer (VR-Bank ED, 2. v. l.) und Helmut Daschinger (Raiffeisenbank ED, r.) bedankten sich für Bichlmeiers Engagement bei der Ausbildung von Bankkaufleuten. Für Elisabeth Bichlmeier gab’s Blumen.

Berufsschule Erding 

Abschied vom Vize-Schulleiter: „Aufn Done war immer Verlass“

  • schließen

Erding – Für ihn war es die letzte Abschlussfeier an der Staatlichen Berufsschule Erding: Anton Bichlmeier. Gemeinsam mit 517 Absolventen wurde der stellvertretende Schulleiter im Juli verabschiedet. Schulleiter Dieter Link fand lobende Worte für seinen langjährigen Vize: „Lieber Done, als Mensch, als guter Freund und Kollege bleibst du uns hoffentlich noch lange zugeneigt.“

Seit 11. Februar 1981, also seit 36 Jahren, arbeitete Bichlmeier als Lehrer für Wirtschaftswissenschaften an der Berufsschule. Als ausgebildeter Bankkaufmann war er prädestiniert für Klassen mit Bankkaufleuten. Seit 1988 war seine Kompetenz auch im Prüfungsausschuss dieses Ausbildungsberufs gefragt. „Sein Engagement und sein pädagogisches Geschick wurden schnell erkannt“, erzählte Link, „deshalb wurde er schon bald als Betreuungslehrer für Studienreferendare eingesetzt“. Unter vielen anderen habe Bichlmeier dabei auch Manuela Schropp, die heute den Fachbereich Wirtschaft leitet, und Joachim Scheib, später Mitarbeiter der Schulleitung, betreut. Für Link ist klar: „Beide haben sicher auch von dir den Stubser in die richtige Richtung bekommen!“

Anton Bichlmeier sei ein Mitarbeiter gewesen, der sich einbringe, Stellung beziehe, sich für die Belange der Schule interessiere und sich für Aufgaben angeboten habe. Außerdem sei er als Gründungsmitglied und langjähriger Geschäftsführer des Fördervereins sehr engagiert gewesen.

Am 1. September 2001 war Bichlmeier zum Stellvertreter des damaligen Schulleiters Josef Biller bestimmt worden. „Lieber Sepp, ich bin dir auch heute noch dankbar, dass du mir den Done im Jahr 2011 quasi vererbt hast“, sagte Link vor hunderten Zuhörern in der Schulturnhalle. Beide hätten sich seit Jahren als Kollegen gekannt und, „wie man auf bairisch sagt, es hod einfach bassd!“ Bichlmeier sei immer für einen Spaß zu haben gewesen, „aber wenn’s um d’Wurscht ganga is, dann bezog er auch Stellung, sagte seine Meinung, auch wenn’s unbequem war. Da Done war a Bank. Auf’n Done war immer Verlass“, lobte Link.

Anton Bichlmeier sei ein Stellvertreter gewesen, wie ihn sich ein Schulleiter und ein Kollegium nur wünschen können. Für seine Verdienste um die Ausbildung von Bankkaufleuten dankten ihm auch Josef Kressirer, Vorstand der VR-Bank Erding, sowie Helmut Daschinger, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Erding. (Henry Dinger)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare