News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich
+
Das neue Führungsteam der Kolpingsfamilie Erding (v. l.): Ingrid Enzner, Lorenz Strasser, Edith Vogl, Gitti Schamberger, Doris Rüdiger, Willi Adelsberger, Präses Martin Garmaier, Caroline Stöckl, Claus Rüdiger, Max Graßl, Günter Felbinger, Gerhard Fritzsche und Andreas Gerhardt.

Kolpingsfamilie Erding 

Die Ära Adelsberger ist zu Ende

  • schließen

Erding - Mehr als 30 Jahre lang lenkte er die Geschicke der Kolpingsfamilie Erding. Jetzt schied Günther Adelsberger als Vorsitzender aus. Zum Abschied gab’s großen Applaus und Geschenke.

Seit 1853 gibt es die Kolpingsfamilie von St. Johannes in Erding. Heute gehören ihr 203 Mitglieder an. Ihre Veranstaltungen sind öffentlich, Gäste stets willkommen. „Es gibt nichts Schöneres, als Vorsitzender einer Kolpingsfamilie zu sein“, sagte der Günther Adelsberger in der Mitgliederversammlung, als er nun nach mehr als 30 Jahren sein Amt niederlegte. Er habe sich in all der Zeit vom Auftrag Adolph Kolpings – „Gebt der Welt ein menschliches Gesicht“ – leiten lassen. Mit einem harmonischen Team – für ihn „ausgesprochene Macher“ – hat er die Kolpingsfamilie Erding zu einem vielfältigen Familien- und Sozialverband werden lassen. Als Beispiele nannte Adelsberger gesellige und bildungsorientierte Veranstaltungen für alle Generationen, in der Jugendgruppe, Ferienfahrten oder Familienfesten, bei denen viele Freundschaften geschlossen wurden. Auch Informationen, Besichtigungen, Vorträge zu unterschiedlichen Themen seien angeboten worden.

Für Adelsberger als bekennender Katholik standen der christliche Glaube und die Nächstenliebe stets an erster Stelle. Mit Spenden aus vielen Aktionen wie Kuchenverkauf, Nikolaus, Weihnachtsbasar und der jährlich stattfindenden Altpapier- und Kleidersammlung hat die Kolpingsfamilie Hilfsbedürftige unterstützt. So kaufte sie für die Tafel Erding Geschenke zu Weihnachten und Osterfladen, half Hochwasseropfern in Simbach und spendete für Projekte in Ecuador und auf Haiti. Neu ist die Partnerschaft mit der Kolpingsfamilie in Uzhgorod (Ukraine), die sich nicht nur über Spenden, sondern auch über den Kontakt mit Erding freut.

„Erding liegt mir am Herzen“, bekannte Adelsberger. So beteiligte sich die Kolpingsfamilie auch an der Ramadama-Aktion, dem Blumenkorso zum Herbstfest-Jubiläum und an der Aktion Ferienspaß. Viele Sitzungen, Gratulationen, aber auch Beerdigungen hatte Adelsberger in den 33 Jahren, die er für den Verein tätig war, besucht. Einer der Höhepunkte war die 150-Jahr-Feier der Kolpingsfamilie Erding, bei der durch Zufall die alte Fahne gefunden wurde, die 2005 nach ihrer Restauration feierlich geweiht wurde.

Mit lang anhaltendem Applaus und kleinen Geschenken dankten die zahlreich erschienen Kolpingsmitglieder Adelsberger für dessen Einsatz. Mit ihm schieden auch Helga Geißler, Birgit Angermair und Mario Löber aus dem Vorstand aus. Für die überregionale Verbundenheit dankte Landespräses Monsignore Christoph Huber mit den Worten: „Vergelt’s Gott Erding.“

In den neuen Vorstand wählten die Mitglieder in einer Blockabstimmung mit großer Mehrheit Willi Adelsberger, Günter Felbinger, Gerhard Fritzsche, Präses Martin Garmaier, Andreas Gerhardt, Max Graßl, Claus Rüdiger, Doris Rüdiger, Gitti Schamberger, Lorenz Strasser, Caroline Stöckl, Edith Vogl und Ingrid Enzner. In einer Vorstandssitzung werden am 24. Mai die einzelnen Funktionen bestimmt und die Aufgaben verteilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Mittagessen als Gemeinschaftserlebnis: Für ältere, alleinstehende Menschen ist das oft sehr wichtig. Im Mehrgenerationenhaus (MGH) Taufkirchen wird ein …
Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Plaudernde Politiker,faszinierendes Feuerwerk
Restlos begeistert war Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner am Mittwochabend beim Kommunalpolitikertreff auf dem 141. Dorfener Volksfest.
Plaudernde Politiker,faszinierendes Feuerwerk
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn
Auf dem Übergang von der Straße auf den Radweg vor dem Amtsgericht ist am Donnerstagabend eine Radlerin gestürzt.
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn
Drei Burschen rauchen Joints
Drei junge Burschen sind am Donnerstagabend beim Drogenkonsum im Erdinger Stadtpark erwischt worden. Sie waren nicht die einzigen, die der Polizei Arbeit bescherten.
Drei Burschen rauchen Joints

Kommentare