Am Samstag landete die 15 Meter hohe Blautanne aus St. Wolfgang am Schrannenplatz.

Blautanne am Schrannenplatz

Der Christbaum ist gelandet

Erding - Schön gewachsen ist die Blautanne, die seit Samstag den Schrannenplatz ziert.

Sie ist 15 Meter hoch und stammt aus St. Wolfgang. Familie Hülsebusch hatte sie der Stadt Erding spendiert, und der Bauhof hat sie – unterstützt von einem Transportunternehmen – abgeholt. Die Blautanne, an der die städtischen Arbeiter gestern die Lichterketten montierten, wird während der Ardeo-Eiszeit (18. November bis 23. Dezember) am Rande der Eisfläche stehen und auch dem Christkindlmarkt, der am 25. November beginnt und vom Verschönerungsverein organisiert wird, besonderen Flair verleihen. 28 Stände gibt es heuer. Sie verteilen sich auch auf den Kleinen Platz und die Bräuhausgasse. In erster Linie gibt es Speisen- und Getränkebuden, aber auch Krippen-, Volkskunst- und Schmuckstände sowie ein Kinderkarussell.

zie/Foto: bauersachs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Weniger Straftaten, mehr Zuwanderer - die Kriminalstatistik ist kein Argument für eine angebliche Überfremdung unserer Gesellschaft. Dennoch ist es richtig, den …
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Geldsegen für Taufkirchen: Der Breitbandausbau in der Vilsgemeinde wird vom Bund mit einer ordentlichen Finanzspritze gefördert.
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Bei der Feuerwehr Taufkirchen ist wieder Ruhe eingekehrt. Hinter den Kulissen hatte es vergangenes Jahr offenbar Unstimmigkeiten gegeben, die in den Rücktritten der …
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare