+
Tatort: der nächtliche Erdinger S-Bahnhof.

Afghane (22) bedrängt nachts junge Erdingerin – Flucht vereitelt

Sex-Attacke am S-Bahnhof

  • schließen

Vor den Augen des Sicherheitsdienstes der Bahn hat ein Afghane in der Nacht auf Dienstag eine junge Erdingerin sexuell belästigt.

Erding - Der 22-Jährige wurde gegen 2 Uhr nachts am S-Bahnhof Erding zudringlich, teilt Wolfgang Hauner von der Bundespolizei mit. Die Wachleute gingen dazwischen und alarmierten die Polizei. Ein Zivilbeamter sprach den Afghanen an. Als der 27 Jahre alte Polizist die Personalien des Täters erheben wollte, wurde dieser aggressiv und wollte flüchten. Der Fahnder konnte den Mann jedoch bis zum Eintreffen einer Streife überwältigen und festhalten. Die Bundespolizei ermittelt wegen Beleidigung auf sexueller Basis und Widerstands gegen Polizeibeamte. Die 21-Jährige blieb unversehrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare