+
Haben zusammen musiziert: Die Mitglieder der Trommelgruppe und des Weltladens.

Weltladen

Afrikas Schätze entdecken

Der Weltladen lud zum fairen Frühstück und zum Gespräch über Nachhaltigkeit ein.

Erding – Fair frühstücken und die Schätze Afrikas entdecken: Unter diesem Motto stand das faire Frühstück des Weltladens Erding in der Maurermeistergasse. Bei sommerlichen Temperaturen sorgte die Trommelgruppe Nokonba der Montessori-Schule Aufkirchen unter der Leitung des Musikers Samuel Odai Mensah für mitreißende Rhythmen. Doch dabei wollten die Mitglieder des Weltladens auch ein ernstes Thema ansprechen: Nachhaltigkeit.

Dafür boten sie die Schätze Afrikas, zum Beispiel Kaffee, Tee, Kakao, Gewürze und Kunsthandwerk, aus fairem Handel an. Ein besonderes Augenmerk galt bei dem Treffen der Schokolade, denn immer wieder werde darauf hingewiesen, dass Kakaobauern im normalen Handel nur einen geringen Anteil des Verkaufspreises bekommen. Sie stünden den Konzernen oft hilflos gegenüber. Im fairen Handel sei das anders: Dort bekommen die Bauern einen größeren Anteil, gesicherte Arbeitsbedingungen und Abnahmegarantien.

Zudem hielt Julia Gause vom Münchner Start-up-Unternehmen fairafric einen Vortrag. Ihr Unternehmen produziere direkt in Ghana und arbeite mit der Kooperative Yayra Glover, die aus 1400 Kleinbauern besteht, zusammen. Es sei ein Beispiel für Hilfe und Handel auf Augenhöhe.

Der Termin für den nächsten Vortrag des Weltladens steht schon fest: Über das Thema „Der Ökozid im Nigerdelta“ wird Peter Donatus am Freitag, 8. Juni, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Christuskirche sprechen – er kritisiert dabei die Umweltzerstörung durch Ölfirmen in Nigeria. Der Eintritt ist frei.

Beim Weltladen können übrigens alte Handys abgegeben werden. Denn die enthalten wertvolle Rohstoffe und kommen einem Recycling-Projekt zugute, das von Mission EineWelt und dem Eine-Welt-Netzwerk Bayern unterstützt wird.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Erding – Gut 1,6 Promille Alkohol hatte eine Erdingerin intus, die die Polizei in der Nacht auf Samstag gegen Mitternacht auf der Sigwolfstraße kontrollierte.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Karlsdorfer Schützenheim begeistert
Karlsdorf - Ein buntes Fahnenmeer unter weiß-blauem Himmel, stolze Karlsdorfer Schützenmitglieder, viel Prominenz und begeisterte Gäste in Dirndl und Lederhosen: Das …
Karlsdorfer Schützenheim begeistert
Ertrinkungsalarm: Das war gar kein Schwimmer
Schrecksekunde am Samstagabend am Kronthaler Weiher: Badegäste wollten am Südwestufer gegen 19 Uhr einen ertrinkenden Schwimmer gesehen haben. Doch es sollte ganz anders …
Ertrinkungsalarm: Das war gar kein Schwimmer
Dramatische Rettung nach einem schweren Schlaganfall
Es ist ein medizinisches Wunder. Das Ineinandergreifen vieler Zahnräder hat einen 51-Jährigen vor schwerster Behinderung bewahrt. Schlaganfälle lassen sich in Erding …
Dramatische Rettung nach einem schweren Schlaganfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.