Januar-Bilanz der Agentur für Arbeit

Arbeitslosenquote überspringt Zwei-Prozent-Hürde

  • schließen

Das frostige Wetter lässt den Arbeitsmarkt nicht kalt. Im Januar hat die Arbeitslosigkeit spürbar angezogen, die Quote stieg um 0,4 Punkte auf 2,1 Prozent. Der gleiche Wert war von einem Jahr erzielt worden.

Erding - Das heißt: 1718 Bürger waren ohne Job, 348 mehr als im Dezember. 830 Kräfte mussten sich neu arbeitslos melden, 471 fanden wieder eine Anstellung. Diese Zahlen nannte die Agentur für arbeit Freising am Donnerstag.

Das auf dem Arbeitsmarkt trotz Froststarre einiges in Bewegung ist, zeigt die Personalnachfrage. Die Erdinger Unternehmen informierten den Arbeitgeber-Service zu Jahresbeginn über 114 neu zu besetzende Stellen. Insgesamt befinden sich somit 762 Arbeitsangebote im Stellenpool der Erdinger Agentur.

„Wir beobachten jedes Jahr denselben Effekt: Sobald die Temperaturen sinken, steigen die Arbeitslosenzahlen“, kommentiert Agentur-Direktorin Karin Weber die Januar-Bilanz. Das liege vor allem an den witterungsbedingten Entlassungen in den Außenberufen, in denen bei Minusgraden nicht mehr oder nur noch stark eingeschränkt gearbeitet werden könne. Davon betroffen sind unter anderem die Baubranche oder der Garten- und Landschaftsbau. „Diese Entwicklung ist typisch für die Saison und fällt in diesem Winter sogar etwas schwächer aus als im vergangenen Jahr“, erklärt Weber. Auch heuer zeige sich, dass die Winterarbeitslosigkeit vor allem zu Lasen der Männer gehe. Dennoch gebe es in einigen Branchen viele freie Stellen.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb / A3609 Daniel Karmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Damm in Niederwörth: „Uns sind die Sorgen genommen“
Das Wasserwirtschaftsamt München spricht sich gegen einen Damm in Niederwörth aus. Die Interessengemeinschaft und viele Bürger sind erleichtert.
Kein Damm in Niederwörth: „Uns sind die Sorgen genommen“
Coronavirus im Landkreis: Zwei weitere Todesfälle im Klinikum Erding – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 373 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Bereits drei Landkreis-Bürger sind aufgrund von Covid-19 verstorben.
Coronavirus im Landkreis: Zwei weitere Todesfälle im Klinikum Erding – Newsticker
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Katja Suding, stellvertretende FDP-Vorsitzende, hat ihre Gedanken zur Corona-Krise auf Twitter geteilt. Eine Notärztin des Flughafens München reagierte heftig.
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 

Kommentare