+

Festnahme am Bahnhof

Aggressiver und volltrunkener S-Bahn-Biesler

  • schließen

Erding – Mitarbeiter des Bahn-Sicherheitsdienstes sind in der Nacht zum Samstag von einem betrunkenen Iraker attackiert worden. Laut Bundespolizei hat der 24-Jährige aus dem Landkreis Freising am Bahnhof Erding in eine S-Bahn uriniert.

Eine Streife der Sicherheitsdienstes sprach den jungen Mann auf sein Fehlverhalten an. Dieser reagierte aufbrausend aggressiv und schlug einen DB-Mitarbeiter mit der Faust gegen den Oberkörper. Daraufhin fesselten die Sicherheitskräfte den 24-Jährigen und verständigten die Bundespolizei. Beamte nahmen den Iraker fest und brachten ihn zum Revier am Ostbahnhof.

Aufgrund seines aggressiven Verhaltens und der starken Alkoholisierung von etwa 1,8 Promille konnte der 24-Jährige nicht entlassen werden. Nachdem sich der Beschuldigte in der Zelle selbst verletzt hatte, ordnete eine Ärztin die Beobachtung in einer Münchner Klinik an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berufsschule trauert um Jordan N.
Der Raubmord von Dornach hat Entsetzen ausgelöst. Ein 25-jähriger Kochlehrling war das Opfer. Jordan N. besuchte die Berufsschule Erding. Dort ist die Trauer groß.
Berufsschule trauert um Jordan N.
Die „feinen Damen“ sorgen für Wirbel
„Feine Damen“, so der Titel der bayerischen Komödie von Hans Schwarzl, sorgen für Turbulenzen in einem kleinen Dorf. Der Theaterverein Walpertskirchner Brettl bringt den …
Die „feinen Damen“ sorgen für Wirbel
Ein Hoch auf das bayerische Lebensgefühl
Bis aus Österreich pilgerten die Fans von DeSchoWieda in die Stadthalle, um mit der Erdinger Band zu feiern. Auch das dritte Heimspiel war im Nu ausverkauft.
Ein Hoch auf das bayerische Lebensgefühl
Schülerinnen simulieren Landtag
Zwei zehnte Klassen der Mädchenrealschule Heilig Blut nahmen an dem Projekt „Der Landtag sind wir“ teil.
Schülerinnen simulieren Landtag

Kommentare