+

Festnahme am Bahnhof

Aggressiver und volltrunkener S-Bahn-Biesler

  • schließen

Erding – Mitarbeiter des Bahn-Sicherheitsdienstes sind in der Nacht zum Samstag von einem betrunkenen Iraker attackiert worden. Laut Bundespolizei hat der 24-Jährige aus dem Landkreis Freising am Bahnhof Erding in eine S-Bahn uriniert.

Eine Streife der Sicherheitsdienstes sprach den jungen Mann auf sein Fehlverhalten an. Dieser reagierte aufbrausend aggressiv und schlug einen DB-Mitarbeiter mit der Faust gegen den Oberkörper. Daraufhin fesselten die Sicherheitskräfte den 24-Jährigen und verständigten die Bundespolizei. Beamte nahmen den Iraker fest und brachten ihn zum Revier am Ostbahnhof.

Aufgrund seines aggressiven Verhaltens und der starken Alkoholisierung von etwa 1,8 Promille konnte der 24-Jährige nicht entlassen werden. Nachdem sich der Beschuldigte in der Zelle selbst verletzt hatte, ordnete eine Ärztin die Beobachtung in einer Münchner Klinik an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familienfeindliche Dienstzeiten?
Ist die Hebammen-Krise am Klinikum Erding mit der Schließung des Kreißsaals von Juli bis September nicht nur den schlechten allgemeinen Bedingungen geschuldet, sondern …
Familienfeindliche Dienstzeiten?
Ein Pfau macht Radau
Dieser Pfau schlägt kein Rad, er bringt vielmehr die Nachbarn auf die Palme. Der Tierschutzverein bittet um Hilfe.
Ein Pfau macht Radau
Heiße Rennen auf nassem Asphalt
Der 1. Soafakistl-Grand Prix war ein Erfolg und eine Riesengaudi. Besucher und Piloten ließen sich nicht vom zeitweilig regnerischen Wetter abschrecken.
Heiße Rennen auf nassem Asphalt
Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
In Lebensgefahr gebracht haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag Radfahrer auf dem Weg an der Kläranlage in Dorfen.
Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt

Kommentare