Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest

Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest
+
Mit Hingabe widmeten sich die Mitarbeiter des Klinikums auch den jüngsten Patienten. In der Teddy-Klinik herrschte reger Andrang. Die Knuddeltiere wurden genau untersucht, geröngt und narkotisiert. Die Medizin: Gummibärli.

Aktionstag auf dem Schrannenplatz

Klinikum auf der Straße

Das hat‘s so auch noch nicht gegeben: Das Klinikum Erding hat am Samstag seinen Betrieb zeitweise auf den Schrannenplatz verlegt. Aus gutem Grund: 

Erding - Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland. Eine rechtzeitige Vorbeugung, Erkennung und Behandlung können lebensbedrohliche Folgen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall vermeiden helfen. Damit befasste sich am Samstag der Aktionstag des Klinikums. Unter dem Motto „Herz über Kopf – unser Herz schlägt für Sie!“ präsentierten sich auf dem Schrannenplatz Ärzte und Mitarbeiter der Kardiologie, Gefäßchirurgie, Lungenfunktionslabor, Schlaganfalleinheit und Leistungsdiagnostik.

Der Andrang war von Beginn an groß. Die zahlreichen Besucher nutzten die Möglichkeit zum Gespräch mit den Ärzten sowie Beratern und erhielten so aus erster Hand wertvolle Informationen zu Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Gesundheits-Check-Ups.

Eine optische Attraktion waren zwei begehbare Organmodelle. Für die jungen Besucher war eine Teddyklinik interessant: Die Kinder brachten ihre Kuscheltiere mit und konnten diese vor Ort von Chefarzt Dr. Lorenz Bott-Flügel und seinem Team untersuchen und verarzten lassen.

Auch die Vorsorge kam nicht zu kurz: mit gesunden Smoothies, Tees sowie einer Ernährungsberatung des Küchenteams. Zur körperlichen Ertüchtigung gab es einen Geschicklichkeits- und Leistungsparcours der Physiotherapie. Als Partner war darüber hinaus das BRK mit einem Notarztwagen, Reanimations-Übungen und einem Infostand mit von der Partie.

Zufrieden vom Ablauf zeigte sich Klinikumschef Sándor Mohácsi: „Besser hätte es nicht laufen können“, sagte er.

Peter Bauersachs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Reine Muskelkraft war beim Pflug-Wettziehen im Rahmen des Oldtimer-Treffens der Feuerwehr Eicherloh gefragt.
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Das neue Wiesnmadl kommt aus Landersdorf
Der absolut letzte Höhepunktbeim 141. Dorfener Volksfest war am Sonntagabend die Wahl des neuen Wiesnmadls für 2018.
Das neue Wiesnmadl kommt aus Landersdorf
Familiär, feucht-fröhlich, friedlich
Keinen Zwischenfall meldete die Polizei während des gesamten 141. Dorfener Volksfestes. Zehn Tage wurde gemütlich, auch ausgelassen, feucht-fröhlich und vor allem …
Familiär, feucht-fröhlich, friedlich
Neubaugebiet birgt reichlich Zündstoff
Äußerst hitzig könnte es heute Abend vor der Sitzung des Taufkirchener Bauausschusses zugehen, denn um 17.30 Uhr ist ein Ortstermin anberaumt.
Neubaugebiet birgt reichlich Zündstoff

Kommentare