An der Wasserburger Landstrasse in München

Überfall auf Pizza-Lieferdienst

  • schließen

Erding/München - Ein 33 Jahre alter Mann aus dem Kreis Erding ist am Mittwoch in München in einem Pizza-Lieferdienst von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht worden.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums München hielt sich der Erdinger zum Tatzeitpunkt gegen 20 Uhr allein in dem Betrieb an der Wasserburger Landstraße auf. Der mit Sonnenbrille und Schal maskierte Mann forderte Geld. Das bekam er von dem 33-Jährigen ausgehändigt. Das Opfer wählte den Notruf. In unmittelbarer Tatortnähe traf eine Streife auf einen Mann, auf den die Beschreibung des Erdingers passte. Der Mann gab Fersengeld, wurde aber rasch geschnappt – es ist ein 32 Jahre alter Münchner. Er gestand das Verbrechen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Meistgelesene Artikel

Aus dem Grafen-Wohnzimmer in die Kirche
Oberneuching – Hohen Besuch bekommt die Pfarrei Neuching am Sonntag: Waschechte Grafen sind beim Neujahrsempfang zu Gast. Der Grund für ihren Besuch ist ein ganz …
Aus dem Grafen-Wohnzimmer in die Kirche
Für Afghanen wird das Arbeiten schwierig
Erding - Die Asylhelfer fürchten das Schlimmste: Nach einer Anweisung des Bayerischen Innenministeriums soll die Nationalität der Flüchtlinge bei der Erteilung von …
Für Afghanen wird das Arbeiten schwierig
„Schuibergerl“ ist bald Geschichte
Erding - Die Kinder genießen die Schlittengaudi am „Schuibergerl“ bei der Lodererplatz-Schule in Erding. Doch der Hügel ist bald Geschichte.
„Schuibergerl“ ist bald Geschichte
Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern

Kommentare